Krank im Ausland - Attest vom Hausarzt zu Hause?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Arbeitgeber kann das mit Recht anzweifeln, denn ein Arzt darf eine Krankheit eigentlich nur bescheinigen, wenn er den Kranken auch zu Gesicht bekommt. Sonst kann ihm ein Gefälligkeitsattest unterstellt werden.

Diese Nummer würde ich an deiner Stelle nicht spielen.

Geh an deinem Urlaubsort zum Arzt, lass dir ein Attest ausstellen und schicke es sofort per Fax an deinen Arbeitgeber, damit du den Urlaub gutgeschrieben bekommst!

Rechtsgrundlage ist der § 9 des Bundesurlaubsgesetzes.

Ein Arzt darf dich nicht AU schreiben, wenn er dich nicht persönlich gesehen hat.
Wenn du die Krankheit bescheinigt haben willst (weil du keine Urlaubstage 'verschenken' willst), dann brauchst du eine Bestätigung von einem Arzt von deiner Urlaubsregion.
Alles andere mag klappen, ist aber formal nicht korrekt und damit angreifbar.

Alles klar. Dann geh ich hier zum Doc. Vielen lieben Dank

0

Gegenfrage:

Weis dein Hausarzt, dass du im Moment im Urlaub im Ausland bist?

Ja das hab ich ihm gsagt.

2
@music6988

Ah ok....

Ja - also ich kenne die Vorgehensweise (deines Arztes) so jetzt nicht- aber das muss ja nichts heißen.............


Lg


1
@music6988

Hey musuc6988

Dein HA darf dich nicht über die Ferne krankschreiben-schließlich könntrst du ihm viel erzählen. 

Du musst persönlich vorstellig werden. 

1

Hey music6988

Moment: 

Ich bin gerade im Ausland im Urlaub und habe eine Magen-Darm-Grippe erwischt.

?Wozu brauchst du im Urlaub eine AU? 

Um eine derartige Bescheinigung auszustellen muss du persönlich! bei deinem Arzt vorstellig sein. 

Der Arzt am Urlaubsort kann dir keine AU ausstellen. 

Um keine Urlaubstage her zu schenken wenn ich krank im Bett bin.

0
@music6988

Hey music6988

Heim und zum Hausarzt. 

Alles andere lässt sich nicht beweisen. 

0

weil man, wenn man im Urlaub erkrankt diese Krankheitszeit später als Urlaub wieder gut geschrieben kommt .... man war dann krank und nicht im Urlaub ;)

0
@Ingoberta

Hey Ingoberta

Vorsicht! 

Er ist im Urlaub. Soll das anerkannt werden muss er zurück und zum Hausarzt! 

1
@LouPing

Das ist leider vollkommen falsch, @LouPing, und Du solltest Dich zuvor arbeitsrechtlich kundig machen, bevor Du hier solche Aussagen tätigst!

Selbstverständlich gilt eine im Ausland erstellte Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung - sie muss nur dort (vor der Übersendung/Übermittlung) ins Deutsche übersetzt werden - am Besten von einem vereidigten Übersetzer.

0
@Nightstick

Hast du dazu einen Paragraphen? 

Der FS hatte vor via mail seinen Hausarzt zu beauftragen "blind"  eine AU zu erstellen-das geht nicht! 

0
@LouPing

Hier hast Du natürlich Recht - vom Ausland aus einen in der Heimat befindlichen Arzt eine AU ausstellen zu lassen, ist sowohl arbeitsrechtlich abwegig, und das darf (wie mehrfach geschrieben wurde) der Arzt natürlich nicht.

Ich hatte mich auf den letzten Satz der Frage konzentriert. Sorry für das Missverständnis :)

Vielmehr muss sich der Fragesteller an folgende Regularien halten:

° Er muss sich vorab (wie auch in der Heimat) telefonisch arbeitsunfähig melden.

° Dann muss er vor Ort (im Ausland) zu einem Arzt gehen und sich offiziell arbeitsunfähig schreiben lassen.

° Die daraus resultierende Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung muss er in seine Heimatsprache (hier wohl Deutsch) übersetzen lassen, und diese dem Arbeitgeber unverzüglich - auf schnellstem, aber auch sichersten Weg - zukommen lassen. Dabei empfehle ich die Hinzuziehung eines dortigen vereidigten Übersetzers - das kostet im Ausland nicht die Welt.

Anm.: Das war arbeitsrechtlich schon immer so, und ergibt sich aus der gängigen Arbeitsrechtsprechung.  

0
@Nightstick

Hey Nightstick

So stimme ich dir zu-ich bezog mich auf die AU via mail. Das ist uns def. nicht erlaubt. 

Ein Attest aus dem Ausland ist,in gegebener Form, möglich. Die Ärzte an den Urlaubsorten verfügen über entsprechende Vordrucke. 

Auch hier wichtig-einer an den AG/ einer an die KV. 

Gebühren hierfür kann man sich mit gültigem Auslandskrankenschutz erstatten lassen-die Rechnung des Arztes/Übersetzers ist bei der KV einzureichen.  

0
@LouPing

Hallo @LouPing,

danke für die Ergänzungen, insbesondere für den Hinweis an den Fragesteller, die AU auch an die KK zu schicken - das ist in jedem Fall auch sehr wichtig.

Gruß @Nightstick

0

Was möchtest Du wissen?