Krank durch Zaehne?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Google mal "Rückenprobleme durch Zähne" da findest du jede Menge.

In einem korrekt ausgerichteten Gebiss steht jeder Zahn im Oberkiefer seinem Gegenspieler im Unterkiefer in einer bestimmten Stellung gegenüber, wodurch die Kaukraft gleichmäßig auf den Kiefer verteilt wird.

Wird diese Gleichverteilung gestört, etwa durch Zahnverlust, schiefe Zähne oder schlecht sitzende Füllungen, Brücken oder Kronen, kann es zu massiven Rückenproblemen kommen. Die Kiefermuskulatur versucht, die Fehlstellung im Kiefer durch kräftigeres Zubeißen auf einer Seite auszugleichen. Dies führt wiederum dauerhaft zu einer Verkürzung der Muskeln auf der weniger belasteten Seite sowie zu einer Überanstrengung der Muskeln der stark belasteten Seite. Durch den unterschiedlich kräftigen Zug der Kiefermuskeln kann es zu einer Verdrehung der Wirbelsäule im Nackenbereich kommen, was Verspannungen im Schulter-Nackenbereich und Rückenprobleme zur Folge hat.

Auch der erhöhte Druck auf die Zähne, der durch das kräftigere Zubeißen auf einer Seite entsteht, bringt Probleme mit sich. Einzelne Zähne können sich mit der Zeit lockern, es kann zur Ausbildung von Knochentaschen kommen und auch hier findet eine Übertragung auf die Wirbelsäule statt, da die Zähne durch ihre feste Verwurzelung über den Schädel mit der Wirbelsäule in Kontakt stehen.

Daher empfiehlt es sich, bei Verspannungen und Rückenproblemen neben einem Orthopäden auch den Zahnarzt zu konsultieren.

Quelle: Pressemitteilung der Techniker Krankenkasse, “Schiefe Zähne gerade rücken” (02.05.2006)

Hier findest du noch mehr dazu: http://www.medizentrum.de/behandlungsspektrum/zahnheilkunde/rueckenprobleme-durch-zaehne.html

Zähne können echt für verdammt viel verantwortlich sein.

LG Deamonia

FenrierderWolf 26.03.2014, 18:25

Danke für Deine Antwort, aber ich habe keine Fehlstellung des Gebisses. Also nix für mich die antwort. Danke

0

Also, daß Zähne "platzen" gibt es nicht. Nie und nimmer. Zahnschmelz kann abplatzen, aber das war´s. Wenn das so wäre, wärst Du ein einmaliges Phänomen und würdest von Uni zu Uni gereicht werden. Schlechte Zähne können allerdings wirklich einen Einfluß auf die Gesundheit haben. Allerdings NUR Zähne, die tot sind, d.h. sie haben eine Wurzelfüllung oder sind sonst abgestorben, nicht behandelt worden, und haben "Vereiterungen" an den Wurzelspitzen. Bei Deiner Erkrankung habe ich allerdings noch nie was davon gehört, daß die Zähne dafür verantwortlich sein sollen.

Deamonia 14.03.2014, 12:15

Auch schiefe Zähne können einen negativen Einfluss auf den Körper haben!

0
Deichgoettin 14.03.2014, 15:25
@Deamonia

das zeig mir bitte schriftlich - höchstens psychisch, aber dann muß es schon sehr schlimm sein

0
FenrierderWolf 26.03.2014, 18:28

Was Du schreibst ist völliger Quatsch, dann bin ich ein Phänomen, ich habe krankheiten die unter 1000- 10000 Menschen nur 1mal vorkommen (ärztlich bestätigt) bloß was mit meinen Knochen und Gelenken los ist kann mir keiner sagen. Und das meine Zähne platzen, das hatte mein damaliger Zahnarzt auch nicht geglaubt, bis er es gesehen bzw. erlebt hat. Aber dennoch danke.

0

Homöopathisch orientierter Arzt (Anamnese machen sowie Konstitutionstherapie) zahlen die meisten Krankenkassen ansonsten Krankenkasse wechseln

machen viele Allgemeinmediziner inzwischen auch schon (Homöopathie)

Sport treiben Fahrrad fahren (täglich) und vor allem unbedingt wenigstens ein mal jede Woche 45 Minuten lang Rückenschwimmen (nicht Brustschwimmen und wenn dann nur mit Kopf unter Wasser da sonst die Halswirbelsäule überstreckt wird)

osteopathische Behandlung hat auch geholfen

Kauf Dir mal das Buch von Louise L Hay "Heile Deinen Körper" dann siehst Du was hinter Deinen Beschwerden steckt und Du wirst sie schnell los es ist nicht teuer ist ein Taschenbuch

Es gibt auch ganzheitlich orientierte Zahnärzte

Ist Dein Blut in Ordnung? Entzündungswerte? Vitamin- und Mineralwerte??

Was möchtest Du wissen?