Krank bei minijob, Stunden vorarbeiten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn jemand krank ist,kann man nicht davon sprechen,dass er dann frei hat.

Du hast als geringfügig Beschäftigte die gleichen Rechte,wie ein in Vollzeit Tätiger.

Der Arbeitgeber hat im Falle einer Erkrankung bis zu sechs Wochen dein durchschnittliches Einkommen zu zahlen.

Du musst die durch die Arbeitsunfähigkeit ausfallenden Arbeitsstunden weder vor- noch nacharbeiten.

Voraussetzung der Entgeltfortzahlung ist natürlich die umgehende Vorlage der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung des Arztes beim Arbeitgeber.

normal ist das nicht . auch mit einem mini-job muss man sich nicht alles gefallen lassen . ich hatte schon mehrere minijobs und bekam immer krankheitstage bezahlt. schau doch mal hier :

http://www.minijob-zentrale.de/nn_10152/DE/3__Privathaushalte/4__arbeitsrecht/03__Krankheit/InhaltsNav.html?__nnn=true

bei mir ist es das erste mal.... man schon heftig, dabei habe ich auch noch 3 kinder sie versorgt werden müssen, ob das wohl alles ok ist?

0

Wenn bei dir im Dienstplan frei eingetragen ist,bekommst du diese Tage nicht bezahlt an denen du krank bist.Ich arbeite in der Pflege und bei uns ist das auch so.Wünsche dir alles Gute.L.G.

Was möchtest Du wissen?