Krank an zusätzlichen Ausgleichstagen

5 Antworten

Nach dem Entgeltfortzahlungsprinzip musst Du so bezahlt werden, als hättest Du gearbeitet. Wenn in einer Woche eine Freischicht geplant war, wird diese nicht bezahlt. Ist im Arbeitsplan aber eine 6-Tage-Woche, muss diese auch bezahlt werden.

Ich hab mal was aus dem Arbeitsrechtkommentar von Peter Wedde, Entgeltfortzahlungsgesetz § 4 Höhe des fortzuzahlenden Arbeitsentgelts: " Bemessungsgrundlage ist das Entgelt, das AN in der für sie maßgebenden regelmäßigen Arbeitszeit zugestanden hätte. Es ist insoweit auf die individuelle Arbeitszeitsituation abzustellen (BAG 26.6.2002, DB 02,2439). Konkret ist die Arbeitszeit zu berücksichtigen, die sich aus den individuellen Verhältnissen ableiten die für einzelne AN gelten, nicht aber die regelmäßige betriebliche Arbeitszeit, die allgemein für die Belegschaft gilt.

Bei der Berechnung ist auf die regelmäßige Arbeitszeit abzustellen, die durch die Krankheit tatsächlich ausgefallen ist. Der Anspruch besteht auch für Schichten, zu denen AN ohne die Erkrankung eingeteilt worden wären (LAG Köln 27.4.2009 - 5 Sa 1362/08)"

Das ist ein sehr spezieller Sonderfall. Frage Deine Kollegen/innen oder Eure Personalabteilung. Normalerweise müsste das auch im Arbeitsvertrag stehen.

Was schon mal nicht sein kann ist, dass ihr Arbeitsausfall wegen Annahmeverzug oder Betriebsrisiko nacharbeiten müsst - dass ist unzulässig!

§ 615 Vergütung bei Annahmeverzug und bei Betriebsrisiko (BGB)

Kommt der Dienstberechtigte mit der Annahme der Dienste in Verzug, so kann der Verpflichtete für die infolge des Verzugs nicht geleisteten Dienste die vereinbarte Vergütung verlangen, ohne zur Nachleistung verpflichtet zu sein. Er muss sich jedoch den Wert desjenigen anrechnen lassen, was er infolge des Unterbleibens der Dienstleistung erspart oder durch anderweitige Verwendung seiner Dienste erwirbt oder zu erwerben böswillig unterlässt. Die Sätze 1 und 2 gelten entsprechend in den Fällen, in denen der Arbeitgeber das Risiko des Arbeitsausfalls trägt.

Somit stellt sich auch der Rest deiner Frage erst gar nicht... man ist in so einem Fall zu behandeln als wäre man ganz normal arbeiten gewesen - weder gibt es Minusstunden noch wird sonst irgendwas auseinander klabustert. Dein Arbeitgeber handelt hier generell rechtswidrig und bereichert sich auf Eure Kosten...

Besten Dank für die Antwort. Es stimmt leider, das Risiko wird auf die Mitarbeiter abgewälzt... Nur, was ist zu tun? Schlucken und froh um Arbeit sein - bis zu einer gewissen Grenze (die jeder für sich ziehen muss) ist das meine Devise.

Ich bin mal gespannt, ob ich nun trotz Krankheit Minustage bekomme... Tja, krank sein sucht man sich nicht aus. Vielleicht wäre eine Woche, wo ich die Minustage aufhole intelligenter gewesen...

0
@preguntame

Lass dich doch nicht ausbeuten !! Es ist dein gutes Recht dich zu wehren - nur wenn jeder immer alles schluckt wird sich nie was ändern.

0

Dürfen unverschuldete Minustage vom AG vom Urlaub abgezogen werden?

Hallo, folgende Situation: Geschäft läuft im Moment nicht so, AG trägt mit zusätzlich zum frei einen weiteren Tag im Dienstplan ein, der als Guttag aufläuft. habe bereit 4 Tage die nun im minus sind. Darf der AG wenn er möchte, diese minustage auch vom Urlaub abziehen? Und darf er überhaupt unendlich viele ( minustage ) einem geben ? Vielen Dank für eure Hilfe

...zur Frage

5- Tage Woche bei Friseur- Ausbildung?

Hallo :) Ich habe vor dieses Jahr eine Ausbildung zur Friseurin in Oberbayern zu machen, im März werde ich 18, wie ist das dann mit den Arbeitstagen? Bei Google konnte ich nur finden, was ist wenn man unter 18 ist...da darf man Samstag arbeiten, (mit paar Regeln) bekommt aber dann einen anderen Tag unter der Woche frei...wie ist das über 18? Darf man wenn man volljährig ist 6 Tage arbeiten? Oder bekommt man dann auch einen anderen Tag in der Woche frei? Danke

...zur Frage

Krank nacharbeiten ?

Ich arbeite in Schicht und Teilzeit bei einer Airline, mein Arbeitsvertrag sieht vor, dass ich an 10 Tagen im Monat arbeite, Nun war ich an 3 Tagen krank und konnte die Dienste nicht leisten, nun wurden mir nächste Woche 2 freie Tage aus dem Dienstplan entfernt und Dienste eingefügt, somit habe ich 10 Einsatztage plus 3 krankheitsvage , somit würde krank ja zu meinen Lasten gehen und ich müsste nacharbeiten, ist dies zulässig ?

...zur Frage

Entgeltfortzahlung bei Vergütung pro Stunde?

Hallo zusammen,

Ich bin Student und arbeite nebenbei bei einem kleinen Unternehmen (ca. 50 Mitarbeiter). Ich habe laut meinem Arbeitsvertrag ein "Angestelltenverhältnis mit weniger als 20 Stunden pro Woche", eine "wöchentliche Arbeitszeit" von 10 h mit "Vergütung pro Stunde".

Ich bin bei der Gestaltung meiner Arbeitszeit recht frei und darf z.B. von Zuhause aus Arbeiten. Diese Freiheit ist bei allen üblich, so kommt es oft vor das manch einer 12 Stunden im Büro bleibt, oder gar nicht kommt.

Ich habe Anfang der Woche mit meinem Chef ausgemacht, Mittwoch und Donnerstag zu arbeiten, war aber an beiden Tagen krank. Als ich mich bei meinem Chef krank gemeldet habe, sagte er zu mir, ich könne die Zeit nächste Woche wieder Nacharbeiten.

Ist das so rechtens? Muss ich die durch Krankheit ausgefallene Arbeitszeit nachholen?

Danke schon mal für eure Antworten!

...zur Frage

Darf eine Auszubildende 2 Lehrjahr Woche durch arbeiten?

Ich arbeite als Bäckerreifachverkäuferrin und muss normalerweise nur 40 Stunden/Woche haben doch weil ich jetzt krank war bekomm ich meine 2 Tage die Woche die mir zustehen nicht frei ?! Mir stehen als Auszubildende doch meine freien Tage zu !? Nur weil ich krank war und das auch bezahlt war muss ich doch meine freien Tage bekommen ..Wir seien ja zu wenig das ich meine Tage frei habe ..Samstag Sonntag bin ich bis Neujahr komplett eingetragen von Montag bis Sonntag 45 Stunden oder 50 und nur 1 Tag frei ??? Darf der Arbeitgeber das ? Und wenn ich mehr Stunden habe bekomm ich die Woche darauf nicht mal weniger Stunden am Tag Arbeit ich fühl mich ausgenutzt

...zur Frage

Muss ich einspringen, wenn jemand krank wird, und ich frei habe?

hallo..jemand ist krank geworden bei mir in der arbeit 1 woche lang und genau die woche habe ich frei :-)

naja ich hab gesagt das ich einen tag übernehmen kann ...und das wäre morgen dan habe ich frei die ganze woche bis sonntag,,

naja jetzt fragen die mich ob ich nicht für sie alle tage übernehme weil alle andere überstunden haben außer ich ..

naja können die mir jetzt einfach in dienstplan schreiben das ich da arbeiten muss? oder müssen die mich davor fragen und ich habe dan die freie entscheidung ja oder nein zu sagen?

naja danke schonmal.. die hatte nur eine zyste im gesicht wo jetzt ne wunde ist deswegen 1 woche krank echt schlimm..

danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?