Krank- angeblich gesehen worden

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Wenn Du keine strikte Bettruhe hattest, kann es Dir doch egal sein, was die Beiden sagen.

Dann frage deine Kollegin warum sie dir nicht "Gute Besserung" gewünscht hat, als sie dich irgendwo gesehen hat. Frische Luft und der Einkauf von Lebensmitteln (man benötigt ja Vitamine oder muss mal etwas aus der Apotheke besorgen) hat außerdem noch niemandem geschadet. Im Gegenteil es trägt zum Heilungsprozess bei. Es wäre also ganz im Sinne deines Chefs, wenn du versuchst so schnell wie möglich wieder fit zu werden. Lass dich dadurch nicht unterkriegen. Da kann dir niemand einen Vorwurf machen.

auch mit magen-darmgrippe kann man in derstadt unterwegs sein, wie du sgast, warst du beim arzt und einkaufen, das ist erlaubt, da der arzt ganz sicher dich nicht bettlägrig geschrieben hat.

das er dich gesehen haben will reicht für ihn nciht, er muss mehr haben

Wo steht geschrieben, dass man während einer Krankschreibung nicht einkaufen gehen darf? Wenn man niemanden hat, muss man ja schließlich weiterleben. Das nächste Mal können ja deine "Kollegen" für dich einkaufen gehen. Und zum Arzt musst du nun mal gehen, denn einen Krankenschein will der Arbeitgeber ja nun mal haben.

Dass du nichts tun darfst, was deine Krankheit verschlimmert, ist klar. Aber das hast du ja gar nicht gemacht.

Du sagst, dass du 2 mal beim Arzt warst! Die Arztbesuche können sie ja nachprüfen. Du brauchst kein schlechtes Gewissen zu haben. Gute Bessserung.

Ach ich denke das die sich das ausgedacht haben um zu sehen wie du reagierst. Wenn du ein Attest hast, so können die dir nix.. und gegebüber der Kollegin muss du dich schon gar nicht rechtfertigen.. Würde "ja ja" sagen und weiter arbeiten.. ;-)

gar nicht drum kümmern: zu arztbesuchen und um einzukaufen MUSST du ja wohl aus dem haus!

wenn du krank bist, heißt das nicht, dass du das haus nicht verlassen darfst. es heißt, dass du nicht in der lage bist deine berufliche tätigkeit auszuüben oder dass die gefahr besteht kollegen anzustecken.

Hey, solange du beim Arzt warst, der bezeugen kann, dass du Magen und Darm hattest (ärztliches Atest) und das auch vorreichen kannst, dann hast du den beweiß und dein Chef kann dich nicht rausschmeißen.

LG:))

Einfach reden lassen,solange der arzt dich nicht bettlegerisch krank schreibt darfst du einkaufen oder spazieren gehen! Die wollen dich nur mobben ;-)

Gar nicht. Solange sie keine Beweise haben, sind das eh nichts als haltlose Anschuldigungen, die dich nicht interessieren sollten. Du hast nichts falsch gemacht, also brauchste dich auch vor niemandem zu rechtfertigen.

Dann soll dein Chef und deine Kollegin, Kontakt mit dem jeweiligen Arzt aufnehmen, um die Krankheit und den Attest zu bestätigen.

immer ruhig bleiben und gute argumente bereit haben

Du hast keine Bettruhe bei dieser Krankheit und warst unterwegs zum Arzt und zur Apotheke. wenn die Kollegin Dich weiter weg gesehen haben will dann drohe ihr mit einer Verleumdungskage wenn sie weiterhetzt

Deine Kollegin hat doch bestimmt keinerlei Beweise! Mach dir keinen Kopf!

denke ich auch ;-)

0

Gar nicht. Aussage gegen Aussage. Die können genauso viel beweisen wie du, also können sie sich freuen und nichts tun.

woher nehmt ihr eigentlich alle immer dieses "aussage gegen aussage"? einen solchen rechtsgrundsatz gibt es in deutschland nicht.

0

Na wie nett!! Kannst du denn beweisen, dass du zu Hause warst? Hört sich blöd an, aber da steht ja Aussage gegen Aussage...

Wie soll ich das beweisen? An dem einen Tag kanns nur der Arzt bei dem ich war und für denn Abend, an dem man mein Auto angeblich weiter weg gesehen hat, kann maximal mein Sohn bbezeugen, dass ich mit Fieber auf dem Sofa lag.

0
@Fragestellen

Aber immerhin kann es jemand bezeugen. Ich finde schon, dass du dich da zur Wehr setzen solltest - könnte ja auch ein abgekatertes Spiel sein!!

0

Was möchtest Du wissen?