krampfadern op oder ziehen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

beim Veröden kann man weiter arbeiten,Op : ich schreibe die Pat. ca.1-2 Wochen krank , je nach Job ( Stehend , sitzend usw...) Blutegel macht keine Krampfadern weg ! Stammkrampfadern werden operiert , wir machen das in Vollnarkose , hat der Pat. wenig bis keine Schmerzen, Rest wird verödet mit Schaum , geht schnell und ist wenig schmerzhaft, das alles muss die Kr.kasse bezahlen , Besenreiser muss der Pat.selbst zahlen , ist nur ein kosmetisches Problem, wir sind leidewr nur für Selbstzahler und Privatpat. - ich lasse mir von derKassenärztlichen Vereinigung nicht meine Therapie vorschreiben und beschränken , ähnliches gilt auch für die gesetzlichen Krankenkassen, sogenanntes Budget zwinkt zu zuvielen Kompromissen , die oft nicht gut für den betroffenen Pat. sind...sorry, es ist ein Drama heute in der Medizin ...und ich bin seit mehr als 20 Jahren Phlebologe Siehe auch : Klinik am Ruhrpark- Bochum

Also eine Kollegin hat die veröden lassen, damit kann man sofort wieder arbeiten. Mit Trombosestrumpf. Bei ner Op ist man mind. 2 Tage im KH. Ich hab eine mit einem Blutegel wegmachen lassen, hat 1 Std gedauert, danach war alles super.

7

bezahlt das die kasse und wer macht das

0
33
@hexechiara

Also das mit dem Blutegel kostet 50€ und dieses Veröden ist glaub ich teurer. Zahlt nicht die Kasse:( Ist eher ne "Schönheitsop" solange es keine schweren Schäden und Schmerzen verursacht.

0

Was möchtest Du wissen?