Krampfadern kommen wieder, dachte die verschwinden?

2 Antworten

Krampfadern können immer wiederkommen!!! Da solltest Du mal mit Deinem behandelnden Arzt sprechen, ob Du nicht Kandidat für dauerhaftes Tragen von Stützstrümpfen bist, die gibt es ja Gott sei Dank heutzutage relativ modisch, für Frauen und Männer, gibt es als Strumpfhose, Strümpfe, Kniestrümpfe in allen Farben. Dein Arzt kann Dir dafür ein Hilfsmittelrezept ausstellen. (Zuzahlungspflichtig)!

Nur weil Krampfadern operativ entfernt werden, ist das natürlich keine Garantie für ein erneutes Wiederauftreten! Ich wundere mich so ein wenig, dass man Dir das im Aufklärungsgespräch vor Deiner OP nicht erklärt hat.

Aber es gibt im Leben eben für überhaupt nichts Garantien.

Ich kann Dir nur empfehlen was ich oben geschrieben habe, darüber hinaus viel Bewegung, nicht rauchen etc.!

Nun, wenn das eine Gefäß zu ist, dann sucht sich das Blut eben einen neuen Weg. Hat dir das vor der OP keiner gesagt? Irgendwie muss es ja weiter, eine Stauung wäre ja auch nicht gut.

Schönheits-op von der krankenkasse zahlenlassen- psyche?

Kann man eine Schönheitsoperation, die aufgrund einer psychischen Krankheit notwendig ist, von der Krankenkasse zahlen lassen? Kurz: ich habe extreme angst/ekel vor adern. An den Beinen habe ich zum Glück Krampfadern, deren OP zu 100 % von der Krankenkasse gezahlt wird. Ich habe nur seit kurzem eine sehr dicke Ader am Arm und seitdem kann ich meinen linken arm nichtmehr ansehen, keine T-Shirts mehr anziehen und seitdem wasche ich diesen Arm auch nicht mehr. Ich bewege ihn nicht mal mehr gerne weil ich jedes Mal daran erinnert werde. Das ist wirklich extrem bei mir. Kann ich mir das von einem Psychologen oder so bestätigen lassen, damit dann die Operation übernommen wird, bei der ich die Ader entfernen lassen möchte? Ich dachte schon an eine Psychotherapie anstelle einer OP aber ich möchte mich trotzdem informieren und mir alle Möglichkeiten offen halten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?