Krampfader in der Nase?

2 Antworten

Ich würde dir die Nasensalbe von Bepanthen (Apotheke) empfehlen. Diese morgens und abends mit dem kleinen Finger in der Nase verstreichen. Das hält die Nasenschleimhäute feucht und geschmeidig und das Nasenbluten verschwindet eventuell ganz, da die (Schleim-)haut nicht mehr einreißt. Die Salbe kannst du auch sehr langfristig anwenden. Ich mache das so seit vielen Jahren.

Übrigens: Mit dem Veröden habe ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Nachher war mehr kaputt als vorher. Also nur im äußersten Notfall.

0

Entweder wird sie verödet oder gezogen.

Ist man dabei betäubt oder soetwas?

0

Nase putzen nach Nasenbluten?

Ich hatte gestern Abend Nasenbluten und jetzt ist meine Nase total zu, aber ich trau mich nicht zu putzen, weil ich Angst hab, dass es dann wieder aufgeht. Sollte ich es trotzdem machen?

...zur Frage

Sport mit heftigem Nasenbluten?

Hallo, seit Monaten habe ich 15j schon fast täglich EXTREMES Nasenbluten. Es kommt meisten einfach so ohne Vorwarnung. Sogar wenn ich nur etwas zu doll meine Nase berühre.. (._.) Wir waren schon beim Arzt aber dieser hat das nicht wirklich ernstgeanommen. Er meinte ich soll mir dann was in die Nase stecken. Und veröten empfiel er nicht. Aber das Nasenbluten ist mittlerweile so heftig, dass es nicht mehr schnell tropft sondern richtig rausfließt. Das sieht echt brutal aus und hört erst nach 15min durchgängig Bluten wieder auf. Also da helfen auch nicht ein paar Tempos, weil die sind in Sekunden durchgeblutet. Wir gehen jz mal ins Krankenhaus, aber ich wollte fragen ob ich, mit Nasenbluten Fußball soielen sollte.. 1,5h. Nicht nur wegen der Gefahr was auf die Nase zu bekommen sondern halt überhaupt.. Danke

...zur Frage

Gründe für regelmäßiges Nasenbluten?

Ich hab etwa alle 2 Woche ein größeres Nasenbluten und ab und zu tropft es beim duschen Blut aus der Nase. Ist seit etwa 3 Monaten so. Ich hab mir da bisher nicht viel bei gedacht. Aber da es nicht weggeht und ich noch keine Zeit für nen Arzt hatte wollte ich mal eure Erfahrungen dazu lesen.

...zur Frage

Warum bekomme ich Nachts immer Nasenbluten?

Gewöhnlich habe ich fast nie Nasenbluten außer mal in der 5-6 Klasse wo ich dauerhaft nasenbluten hatte aber mit der Zeit ist es viel besser geworden aber zurzeit bekomme ich wieder ständig nasenbluten gestern vor dem schlafen und beim schlafen dann heute morgens als ich mir die Nase putzen wollte 2std nasenbluten und jetzt irgendwie wieder. Ich popel auch nicht oder fummel an meiner Nase rum ich war eben kurz was kaltes trinken hab mich wieder hingelegt und schon läuft die Nase wieder liegt es wohlmöglich an der Kälte ?

Denn mein Fenster ist auch Tag und Nacht offen. Von Früher weiß ich auch das ich irgendwie immer von der Kälte draußen nasenbluten bekommen habe und der Arzt meinte auch irgendwie eine schwache Nase hat dann irgendwie mit irgendwas das Problem gelöst und bis jetzt hatte ich fast nie nasenbluten. Fängt es jetzt wieder an und ich muss mir Sorgen machen oder ist das nur so ein Einzelfall? Wegen nasenbluten will ich jetzt auch nicht zum Arzt.

...zur Frage

Schiefe Nase, soll ich zum Arzt?

Hallo :) ! Ich habe letztens bemerkt auf einem Foto das meine Nase schief ist und eine Freundin meinte das ist eine Nasenscheidewandverkrümmung. Dann dachte ich mir, vielleicht habe ich deswegen jeden Abend eine verstopfte Nase und öfters Hals und Kopfschmerzen . Bin mir aber nicht sicher ob ich deswegen zum Arzt gehen soll, meine Eltern sagen nein...und ich selbst bin mir nicht sicher ob man deswegen zum Arzt sollte :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?