Graben sich Muschel bei Flut wieder aus?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Moin Ketetevau,

im Wattenmeer bleiben die meisten Muschelarten an ihrem Standort mehr oder weniger tief im Boden eingegraben, wenn sie sich nicht wie die Gemeine Miesmuschel mit Byssusfäden an einem Substrat (Felsen, große Steine, Pfähle ...) festheften können.

http://www.nationalpark-wattenmeer.de/node/1041

https://de.wikipedia.org/wiki/Sandklaffmuschel

Die beiden einzigen im Boden lebenden Arten, die mir ad hoc einfallen, die von dieser Lebensweise abweichen, sind

  • die Gemeine Herzmuschel, die bisweilen bei geringer Strömung auch kurze Strecken über die Sedimentoberfläche kriecht, um sich dann wieder einzugraben

https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeine_Herzmuschel

  • und die Zwerg-Tellmuschel, die bei Flut dichter an die Oberfläche kommt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Zwerg-Tellmuschel

Aber alle Muscheln, die normalerweise im Boden leben und durch die Strömung freigelegt werden, graben sich schnellstmöglich wieder ein.

Liebe Grüße

Achim

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ketetevau
17.05.2017, 22:52

Danke Achim 

Sie haben mir sehr weiter geholfen, da ich nichts im internet dazu gefunden habe.

Herzlichen Dank von

Ketetevau

2

Was möchtest Du wissen?