Krafttraining mit welchem Gewicht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn man mit Krafttraining beginnt, ist es sinnvoll, für spätere höhere Belastungen Grundlagen zu legen.

Solche Grundlagen legt man im Wege von Kraftausdauertraining.

Von Kraftausdauertraining sprechen wir, wenn Du ein Übungsgewicht 15-20 Mal sauber in einem Satz bewegen kannst - mehr geht nicht.

Übungen mit dem eigenen Körpergewicht sind unkritisch.

In der Belastungsphase wird generell ausgeatmet.

Nur ein ausgewogenes Ganzkörpertraining ist ein gutes Training.

Training mit freien Gewichten bzw. dem eigenen Körpergewicht ist stets die erste Wahl.

Maschinentraining sollte gemieden werden.

Wenn Grundlagen gelegt sind und das 20. Lebensjahr erreicht ist, kannst Du dann auf Hypertrophietraining umschwenken.

Hypertrophietraining liegt vor, wenn ein Übungsgewicht  8-12 Mal in einem Satz sauber bewegt werden kann.

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit den Gewichten Musst du einfach Probieren was du schaffst. Mein Tipp: mach 4 Sätze @ 12-14 Wiederholungen, fang aber mit relativ leichten Gewicht beim ersten Satz an um den entsprechenden Muskel aufzuwärmen. Was das Atmen angeht, Bei Anstrengung Ausatmen und bei Entspannung einatmen. Bsp: Liegestütz - Beim Hochdrücken Einatmen und beim runtergehen ausatmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es lässt sich nicht pauschal sage, welche Gewichte für Anfänger geeignet sind. Am besten wählst du Gewichte, mit welche du 3 Sätze a 8-10 Wiederholungen schaffst.

Atme gleichmäßig während der größte Belastungsphase aus, um späteren Bluthochdruck zu verhindern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?