Kraftstoffilter selbst wechseln?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn der Karftstofffilter in ein flexibles Schlauchstück eingebaut ist, dann und du die beiden Enden abziehen kannst, dann kannst du wie folgt vorgehen. Bei kaltem Motor!! einen Behälter, Lappen und Faderklammern, kleine Schlauchschellen vorbereiten. Dann zuerst den obersten Anschluß im Bereich Vergaser abziehen und das Benzin auffangen, nicht auf den Boden laufen lassen ! Halte das Röhrchen rutern, so, dass auch der Filter und das darunter noch feste Schlauchteil leer werden. Nun auch den unteren Anschluß abziehen. Ich würde auch immer den Schlauch tauschen!! Wichtig, könnte porös oder an den Enden nicht mehr fest sein. Dann die neuen Teile einbauen, auf die Richtung des Filters achten (Strömungswiderstand). Mit Klammern, Schellen die Enden des Schlauchteils befestigen. Sollte der Filter zu sehr Schlackern ihn mit einem Kabelbinder etwas an großen Ausschlägen hindern. Beim Starten muß der Filter und Schlauch dann erst gefüllt werden, geht aber durch die Pumpe und sehr schnell.

Das ist ganz einfach und nicht viel Aufwand.

Wenn Du aber so wenig Ahnung davon hast, lass´ es in der Werkstatt machen, das dürfte kaum mehr als 20,- Euro kosten.

Kannst du mir denn vielelicht trotzdem sagen wie es geht? Dann kann ich ja immernoch überlegen ob ichs mal selbst versuch. Oder kann da irgendwas schlimmeres passieren?

0
@kaorichan

Es kann eigentlich nichts Schlimmes passieren. Die Anleitung des Vorschreibers ist aber da schon ausführlich...

0

Was möchtest Du wissen?