Kraftsport mache ich alles richtig?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das sieht schon mal ganz gut aus :) Ich würde auf alle Fälle die Kohlenhydrateinnahme senken und einen Kalorienüberschuss, durch viel Nahrung anstreben. 

Das mit den 60 Minuten liegt daran, dass die Glucose-Speicher nach ungefähr einer Stunde leer sein sollen, aber da sind sich auch nicht alle einig.. Theoretisch könntest du dann auch nach einer Stunde Traubenzucker nehmen um deine Glucosespeicher aufzufüllen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neronix
05.08.2016, 22:40

Also Kohlenhydrate sind nur in den Dinkelflocken sonst eher wenig enthalten

0
Kommentar von Neronix
22.01.2017, 20:11

Hey danke für den Typ ich habe mittlerweile mächtige Fortschritte gemacht, zudem habe ich auch massive Kraft bekommen ich hab mein Essen cirka verdoppelt die Kohlenhydrate gesteigert und das Eiweiß erhöht.

1

3 stunden ist viel zu viel training professionelle bodybuilder trainieren 1h maximal 1 1/2h ich würde dir empfehlen diesen erneuten übungsdurchgang zu lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo. Aus eigener Erfahrung und in kurzen Worte: Zuviel Training, viel zu wenig Nahrung.

Jeden zweiten Tag ist schon mal gut. Allerdings solltest du (wenn du grade anfängst ode Masse aufbauen willst) darauf achten, daß du 1. die großen Muslkelgruppen trainierst (Brust, Schultern, Rücken, Arme, Beine) und 2. nicht zuviele verschiedene Übungen machst. 1 - 3 reichen zu. Bspw. Bankdrücken horizontal mit Langhantel und Schrägbankdrücken mit Kurzhanteln. Kniebeuge, Wadenheben und Beinbeuger. Bizeps mit gerader Langhantel und Hammercurls mit Kurzhantel. Latziehen und reverse Butterfly......usw....reicht vollkommen aus.

Achte darauf, daß die Regenerationsphasen zwischen den einzelnen Muskelgruppen möglichst lang sind. Bspw. Montag Brust. Mittwoch Beine, Freitag Rücken,....

1,5h Training inkl. Aufwärmen reicht vollkommen aus. Ausdauertraining hinterdran verbrennt nur Energie und bremst den Masseaufbau.

Du muß mehr essen. Starte mit nem Powerfrühstück. Müsli, Haferflocken, paar Nüsse,... Milch drüber, nen Löffel Kakao und Eiweißpulver. Zweites Frühstück schön mit belegtem Vollkornbrot ( 4 Scheiben) als Doppelsandwich, Schinken, Käse, Salat. Dazu nen halben Liter Milch und 250g Fruchtquark mit ca. 7% Fett. Mittag: Ordentlich und Vollwertig. Gemüse ist ok, dient aber nur der Deko und ist gut für paar Vitamine. Du brauchst Fleisch/Fisch und KArtoffeln/Nudeln/Reis. Abends (nicht zu spät) nur Fisch oder Fleisch, am besten 500g. plus Eiweißshake.

So hab ichs gemacht. War 18 und habe in nicht ganz 6 Monaten 11kg zugenommen. War Montag bis Freitag je eine gute Stunde trainieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Infomercial
05.08.2016, 22:45

p.s. Ich war damals 1,85 und wog im Augus 69kg. Vor Weihnachten hatte ich 83kg drauf. Davon mußte aber ungefähr 3 Liter Wasser abziehen.

0
Kommentar von Neronix
05.08.2016, 22:51

Also von Eiweisspulver halte ich nichts da ich von dem verkackten Whey mal so ein Allergieschock bekommen hab dass ich kaum Luft bekommen habe und wenn ich mehr esse werde ich auch dicker. Zudem mache ich immer Ganzkörpertraining aber ich mache Curls nur mit Kurzhanteln weil es mit der Langhantelstange genauso ist.

0
Kommentar von Neronix
05.08.2016, 22:53

Ich kann halt nicht so viel Fressen das ist schon Fressen weil wer hat ein zweites Frühstück ich esse 3 mal am Tag

0

Was möchtest Du wissen?