Kraft auf einen Leiter (magnetisches Feld)

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo, die Formel hat erst mal nichts mit der Überschrift zu tun, aber:

Das Feld ist homogen in einer Ringspule, oder wenn es sich um eine lange Zylinderspule handelt. An deren Enden entstehen nämlich Inhomogenitäten. Ansonsten ist die Formel ja allgemein so:

B = µ0 * µr * H = µ0 * µr * i * N /L

µr ist für Vakuum gleich 1, für Luft mit genügender Genauigkeit ebenfalls. L ist die Spulenlänge, i sei der Gleichstrom. Entschuldige bitte die falsche Klein- bzw. Großschreibung, aber ansonsten sehen großes i und kleines L gleich aus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kamo1995 28.08.2013, 15:37

ok dankeschön ^^

0

Was möchtest Du wissen?