Kräuter planzen Tipps / Wie / Wo / Wann ...?

4 Antworten

Falls du Tomaten hast, dann säe Basilikum und Petersilie in die Abstände zwischen den Tomaten, dann verbrauchen diese keinen Platz. Vor allem aber sagt man den beiden nach, dass diese auch die Tomatenpflanzen gesund halten und und unter anderem Pilzerkrankungen minimieren.

Schnittlauch halte ich von anderen Pflanzen getrennt.

Bei Lavendel scheiden sich die Geister. Meine Mutter schwört auf "Lavendel gehört zur Rose" andere meiden Rosen in der Nähe von Lavendel. Bei uns wachsen Lavendel und Rosen in inniger HArmonie. Eine rose wächst sogar mitten aus einem riesigen Lavendelstock heraus.

Radischen bevorzuge ich selber in Balkonkästen. Hat den Vorteil, dass man diese schon extrem früh säen kann im Jahr wenn man den Balkonkasten anfänglich im Haus behält. Ab April ernten wir bereits Radischen.

Alle Balkonkästen auf dem Bild enthalten Radischen in verschiedenen Entwicklungsstadien damit der Nachschub nie ausbleibt. Abgerntete werden neu eingesäät. Wobei dabei wichtig ist den Balkonkasten nach jeder Generation wieder nachzudüngen. Ich verwende Animalin als Dünger. Im Sommer wird es immer schwieriger mit den Radischen die schnell zu schießen beginnen. daher ist ein wenig schattiger Standort besser. Man kann mit Glück 4 -5 Generationen Radischen so im Jahr ziehen. Meist sind es bei mir aber eher 3 weil einige trotz aller Mühen doch schießen bevor sie erntereif sind.

Rosmarin ist ein ganz spezieller Fall. Er ist mediteran und mag keinen Winter, daher Winterschutz oder in einen kalten Raum frostfrei überwintern, keine Staunässe aber doch regelmäßgies gießen. Er verholzt gerne wenn er nicht geschnitten wird.

Aus Samen ziehen ist müssig, kauf Dir einen Stock und mach Kopfstecklinge davon um in vegitativ zu vermehren.

Dill wiederum gehört zum Gemüse. Wird gerne zwischen Karotten ausgesäät aber passt auch gut zu Gurken zu den Tomaten oder auch sonst überall hin. Braucht keinen eigenen Platz sondern einfach zwischen die Reihen.

Es ist nicht einfach ihn aus Samen zu ziehen wenn man ihn so im Beet aussät, da die Jungpflanzen schnell vertrocknen. Daher macht es durchaus Sinn ihn vorzuziehen und einzelne Pflanzen auszupflanzen.

Bai Salbei muss ich passen hab eine Allergie dagegen

 - (Ernährung, Tipps, Garten)

Vielen Dank für die Infos und die Mühe zu antoworten :) super

0

Die Petersilie hab ich vergessen.

Sehr viele Gärtner haben Probleme damit und ich werfe sie Schubkarrenweise weg.

Peterling ist mehrjährig, aber zumindest bei mir kann ich diese immer nur im ersten JAhr verwenden, weil diese im 2. Jahr blüht und dann nicht mehr so gut schmeckt und auch einen höheren Giftanteil hat. Petersilie ist tatsächlich schwach giftig. Im Mittelalter haben schwangere Kiloweise Petersilie gegessen und damit erhofft ihr Kind abzutreiben. Hat aber meines Wissens zumindest meistens nicht funktioniert.

Als jährlich neu anbauen. Aussaat im Februar beginnend, da die Pflanze sehr lange braucht. Daher scheitern auch die meisten.

Petersilie blüht und wird dabei bis zu einem Meter hoch.

 - (Ernährung, Tipps, Garten)  - (Ernährung, Tipps, Garten)  - (Ernährung, Tipps, Garten)  - (Ernährung, Tipps, Garten)

Ich fürchte, im Mai ist es dafür schon sehr spät, außer für Radieschen. Radieschen ins Freiland, die anderen in Töpfen vorziehen, warm und feucht.

Was möchtest Du wissen?