Krämpfe im Bein, danach anhaltend Schmerzen.

7 Antworten

Ein anhaltender Schmerz nach dem Krampf könnte einfach bedeuten, dass der Krampf sich nicht richtig löst. Meine Mutter hat auch öfter Krämpfe in den Beinen gehabt, da hat ihr Arzt gesagt, dass das auf einen Mangel an Magnesium hindeutet. Seit dem Sie täglich 1 Magnesiumtablette nimmt, hat sie auch keine Krämpfe mehr. Aber zum Arzt gehen ist trotzdem IMMER ratsamer als auf eigenen Faust zu handeln.

Hallo eXaZe! Deine Beine brauchen wahrscheinlich Magnesium. Die meisten mit täglichem Konditionstraining nehmen sogar täglich eine Magnesiumtablette. Bekommst Du in der Apotheke oder gleichwertig z. B. bei Aldi. Meistens ist schon Sport oder sonstiges Schwitzen die Ursache für Wadenkrämpfe und da hilft Magnesium immer. Manche bekommen ohne Magnesium immer und mit nie Muskelkrämpfe. Dein Dosierung solltest Du individuell antesten. Ich würde einige Tage täglich eine Tablette nehmen und dann vielleicht jeden 2. oder 3. Tag. Ausprobieren.

Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

Was möchtest Du wissen?