Kräftigung der Stimmbänder TIPPS?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du wirklich gut singen lernen möchtest, kommst du um einen Gesangslehrer/in oder einen Chor nicht herum. Bei einem Gesangslehrer/in lernst du intensiver und effektiver, Chor ist günstiger und man lernt schon einmal ordentliche Grundlagen..Alleine zuhause üben bringt NICHTS!! Die Fehler die du machst, machst du ja nicht extra, sondern weil du das für richtig oder normal hältst. Ein Fachmann (Gesangslehrer/in, Chorleiter/in oder ein professioneller Sänger ) muss dir sagen worauf zu achten ist. Daher hilft es auch nicht viel mit einem der zahlreichen Kurse in Youtube herumzuprobieren. Ich selber hatte auch Unterricht und ich finde dass es sich gelohnt hat. Google mal nach Musikschule in deiner Stadt. Die bieten sehr oft guten Gesangsunterricht an. Für den Anfang reicht ein preiswerter Gemeinschaftunterricht vollkommen aus.

Hab mir das gerade angesehen. Denke nicht, dass ein Laie das versteht und korrekt umsetzen kann. Eher verdirbt er etwas damit. Ich trinke gerne Kaffe und habe trotz Auftrittslängen von 6-7 Stunden noch nicht bemerkt dass Kaffe schlecht ist. Die Stimmbänder sitzen nicht in der Speiseröhre werden ja kaum davon umspült :-)

1

Naja, sind die typischen Anweisungen. Aber wenn ich schon lese, man solle gähnen, um die Resonanzräume zu öffnen, dann kann ich das nicht mehr sehr ernst nehmen.

Trainieren Sie bereits morgens beim Aufwachen. Gähnen Sie ausgiebig und strecken Sie sich, dadurch werden Resonanzräume geöffnet.>

Auch die oft propagierte Gähnstellung ist beim Singen eines der größten und weit verbreitesten Missverständisse!

0
@Bellacanto

Über das Gähnen haben wir uns ja an anderer Stelle schon unterhalten. ;) In der Logopädie wird das gähnen ausgiebig genutzt, um einerseits den Kehlkopf zu lockern, andererseits das innere Rachengewebe zu dehnen und zu weiten. Das damit ungünstige Mechanismen eingehen, habe ich dank dir und dank Literatur gelernt und habe mich etwas davon entfernt. Hierbei geht es aber nicht um das Erreichen der Gähnstellung für das Singen, sondern um das Schaffen von körperlicher Durchlässigkeit für den später zu produzierenden Ton. Gähnen wirkt einatemvertiefend und entspannend und senkt den Kehlkopf und ist damit eine Vermittlungstechnik für Weite, Lockerheit und Kehltiefstand. Aber es gibt sicherlich auch gute andere Möglichkeiten. Ich habe entdeckt, dass das "erstaunt schauen" mit geöffnetem, ovalen Mund (die Augenbrauen ziehe ich lieber mal nicht hoch) die Kehlsenkenden Muskelfasern vom Brustbein aus aktiviert. So kann man sichlerich überspannte Kehlhebende Muskulatur dehnen und erst einmal auf die Kehlbeweglichkeit und Tiefe hinweisen. Es gibt schließlich Menschen, die durch Überspannung der Halsmuskulatur ihren Kehlkopf fixieren und das vor allem in Richtung Höhe. LG =)

0

Soll ich heute nochmal Rücken trainieren?

Moin,

Hab gestern meinen Rücken trainiert, allerdings hab ich kein brennen , kein Muskelkater etc.

Ich würde stattdessen heute andere Übungen machen, statt die von gestern!

MFG

...zur Frage

Appetit anregende Lebensmittel

Hallo liebe Community,

kennt ihr appetitanregende Lebensmittel, Gewürze, Kräuter, etc? Oder auch Getränke?

Freue mich über eure Antworten!

Liebe Grüße Eure Shandria

...zur Frage

Gibt es irgendwelche professionellen Methoden zielgerichtet das Web zu durchsuchen?

Programme, Techniken, bestimmte Dinge welche man in die Suchleiste bei Google eingeben muss z.B. : Forensuche bei Google etc...

...zur Frage

Übungen, damit die Singstimme/Gesang klar ist, Stimme klingt manchmal blockiert, bricht weg?

Hallo, ich glaube jeder Sänger/Sängerin kennt das, an manchen Tagen singt man gut, und an manchen will es einfach nicht klappen. Ich habe an manchen Tagen das Problem, das meine Stimme wie blockiert ist. So fühlt es sich an, nicht heiser oder so, aber einfach nicht so klar, dann schaffe ich zwar die hohen Töne, aber es hört sich nicht so schön an wie sonst, oder aber ich kann plötzlich die tieferen Töne nicht mehr treffen, denn die Stimme bricht mir dann weg. Was macht ihr z.B. vor einem Auftritt, wenn ihr merkt, das die Stimme nicht so schön klingt wie sonst? Gibt es irgendwelche Notfallübungen? Vielen Dank.

...zur Frage

Sehr schwache Stimme - strapazierte Stimmbänder

Hallo, Ich habe generell eine sehr schwache Stimme, also sie ist sehr schnell weg wenn ich mal länger sehr laut rede oder schreie. Und vor allem kann ich nicht aus dem Bauch heraus reden - was die Stimmbänder etwas schonen würde. Habt ihr dafür irgendwelche Tipps?? Ich spüre einfach, dass die Stimmbänder sehr schnell überstrapaziert sind und habe auch so eine Jucken im Kehlkopf. Habt ihr evtl. Tipps, wie man eine stärkere Stimme bekommt und mehr aus der Brust, bzw. aus dem Bauch heraus sprechen kann?? Würde mich echt helfen! Danke für eure Antworten :)

...zur Frage

Wie kann man seine Stimme am Besten auf eine extreme Belastung vorbereiten?

Moin,

eigentlich steht alles oben. Es geht ums Singen. Der Clue ist, dass ich nebenher noch krank bin und Husten habe - heiser bin ich aufgrund meiner geschädigten Stimmbänder sowieso.

Ich habe mir kurzfristiges Antibiotika gegen den Husten verschreiben lassen, ebenso nehme ich seit einigen Monaten regelmäßig GeloRevoice, also stimmbandentlastende Tabletten, damit geht es einigermaßen.

Könnt ihr irgendwelche Tipps geben, wie meine Stimme bzw. Stimmbänder auf eine Belastung auf einem Konzert vorbereiten kann?

Es wäre nämlich sehr schlecht, wenn während des Singens meine Stimme bricht oder ich heiser werde, ich denke man versteht meine Sorge. ;-)

Danke im Voraus!

Willibergi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?