Krabbeln baby?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nicht ungeduldig werden, Dein Kind muss das von selbst machen, das kann man nicht forcieren. Und auf keinen Fall nach anderen Babys richten, die körperliche Entwicklung läuft nicht bei jedem Kind gleich ab. Hier ein Auszug, was ein Baby mit 32 Wochen eventuell schon kann

Was kann ein Baby wenn es 32 Woche alt ist?

Mehr als die Hälfte der Babys kommt nun schon in den Vierfüßler-Stand - eine ganz neue Perspektive und ein wichtiger Schritt in Richtung "krabbeln".

Es plant seine Bewegungen immer mehr im Voraus und beginnt zunehmend zu verstehen. Es kann ein Geräusch oder eine Handlung mit einem Geschehen verbinden. Es weiß z.B., dass ein Klingeln an der Tür bedeutet, dass jemand kommt. Tritte das Erwartete einmal nicht ein, weil es sich geirrt hat, wird es vermutlich mit Weinen oder gar Wut reagieren.

In der Badewanne füllt es Gefäße mit Wasser und kippt sie wieder aus, es versteht immer besser den Zusammenhang von "Ursache und Wirkung".

SeinePersönlichkeit tritt zunehmend in den Vordergrund und Du kennst Dein Baby inzwischen recht genau

Dann gehört Dein Baby halt zu der andren Hälfte, mach Dir mal keine Sorgen. Wenn sie jetzt schon ungeduldig und unzufrieden erscheint, liegt das einfach daran, dass ihr das noch nicht gelungen ist. Das kommt schon noch. lg Lilo

P.S. Ich kann mich übrigens nicht erinnern, dass mein Sohn erst in den Vierfüßlerstand kam und dann anfing zu krabbeln, der legte gleich los, ein Bein auf dem Boden, mit dem anderen abgestoßen, damit es schneller geht. Die körperliche Entwiclung ist sehr individuell.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Sohn, gerade ein Jahr geworden, kann überhaupt nicht gut krabbeln. Er kommt zwar Vorwärts aber zieht ein Bein immer so komisch nach.(sieht echt witzig aus) Dafür zieht er sich überall hoch und kann schon frei laufen. 😄 Der Kleine von bekannten ist 6 Wochen älter und kann sehr gut krabbeln, dafür noch nicht laufen. Die Kleinen entwickeln sich so unterschiedlich und jedes Kind hat sein eigenes Tempo. Die Erwachsenen sollten sich Geduldig zeigen.:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist total unterschiedlich.

Manche Kinder krabbeln mit 7 Monaten sicher. Andere machen mit einem Jahr ihre zaghaften ersten Versuche.

Deine Tochter wird da ihren ganz eigenen Weg finden. Irgendwann wird es klappen. Viel helfen und trainieren kannst du da nicht. Und wäre auch gar nicht so gut, weil sie sich erst soweit entwickeln muss, dass Krabbeln möglich ist. Wie gesagt: sie macht das in ihrem Tempo.

Und manche Kinder krabbeln übrigens gar nicht. Die rutschen auf dem Popo rum oder rollen sich von A nach B. Stehen dann irgendwann und laufen. Und lassen Krabbeln einfach aus. Gibt´s auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das entscheidet dein Kind. Drängel sie nicht. Ihr fehlt wohl noch etwas Kraft, sich auf allen Vieren zu halten.

Meine ältere Tochter ist übrigens nur rückwärts gekrabbelt ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar nicht helfen! Pass nur auf, dass sich dein kleiner Schatz nicht weh tut wenns dann richtig los geht aber sonst mach gar nichts ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gib ihr Zeit ;) wenn sie soweit ist wird sie los krabbeln ;) meine Tochter hat das Krabbeln ganz ausgelassen und ist mit 8 Monaten gekrabbelt wohingegen mein Sohn (mittlerweile 1 Jahr) das Krabbeln perfektioniert und erst jetzt anfängt mit den ersten Gehversuchen ;)  jedes Kind hat sein eigenes Tempo.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?