Kostgeld? Wie viel? In der Ausbildung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Frage doch einmal Deinen Vater welche Kosten für die Wohnung incl. aller Nebenkosten wie Strom, Rundfunkgebühren, Versicherung, Internet etc. monatlich entstehen.

Dafür dürfte das Kindergeld dann kaum ausreichen.

Außerdem stellt sich die Frage wie sind die wirtschaftlichen Verhältnisse der Familie überhaupt.

Übrigens das Kindergeld erhalten Deine Eltern bis zum Ende Deiner Ausbildung.

DerLucas2001 07.08.2017, 01:10

Ok danke schonmal für deine Meinung und den Tipp :)

Also ich finde meine Finanzen sllten nich damit zusammen hängen was meine Eltern für einkommen oder Schulden haben da ich für diese ja nichts kann sondern nur SIE und wenn ich schulden hätte oder mir was kaufen wollte hab ich von ihnen auch nicht mehr Taschen geld bekommen und würde auch kein sinn machen oder?!

Und was das kostet meine ich beläuft sich so auf etwa 150€ Wobei natürlich die Abzahlung des hauses nicht berücksichigt wurde was ja wie Miete ist oder? Und Versicherung ist ja schon von den 560€ Brutto weg gegangen!! Rundfunkgebüren sind ja nicht viel und wird ja Jährlich abgerechnet oder nicht? und Es ist ja nicht so das ich nichts abgeben will aber ich finde sie sollten auch keinen gewinn dur mein geld bekommen... also die mitte finden.. und denke da wäre zwischen 50 und 100€ in ordnung da ja kindergeld dabei kommt was dann ja etwa 230-280€ wären... das sollte eig ja für das nötigste reichen und dann kann man immer noch sagen man hat hier oder da was gröseres an essen geplant oder gehen iwo essen und dann kann man da rüber reden und vieleicht noch etwas nach schlag geben so lange es nicht den Ramen sprengt...

Und mit meinem Geld was ich nicht an Staad oder Eltern abgebe will ich ja sparen für grösere anschafungen wie auto und oder führerschein was viele andere ``Kinder`` bezahlt bekommen und auch klamotten sind wie auch andere freizeit aktivitäten alle von mir zu bezahlen.. da sind deine 100-150 weg wie nix.. und wenn sachen wie handy oder ähnliches kaputt gehen bin ich der der blechen muss... also iwie muss man ja auch einen Lohn sehen den man für die harte Arbeit und das Durchhalte vermögen bekommt sonst ist es ja einfacher in die schule zu gehen und sich durch füttern zu lassen und dann immernoch doppelt und dreifach bekommt oder nicht? und dann ist nichts selbst er arbeitet und erspart bis auf das taschen geld... Also sparen sie an mir durch meinen Job bzw ausbildung 

Mein Taschen Geld (20€)

Klamotten und schuhe(ca im Jahr etwa 300-400€ (bin nicht mit Kleidung überbeschenkt)) ;)

Handy vertrag (15€)

Bekommen immernoch die fast 200€ kindergeld und dann meine 50€ ist CA. 320€ und das reicht doch für strohm und alles oder?

Nicht nur meine ausgaben sondern auch ihre einsparnisse muss man ja beachten oder nicht?

Danke fürs dantworten und sorry wie immer für kak rechtschreibung und durcheinander!!!

LG Lucas :)

0
wilees 07.08.2017, 01:31
@DerLucas2001

Mal einige Kleinigkeiten, die innerhalb einer Familie zusätzlich so anfallen, die auch Dich betreffen:

Hausrat- + Privatgaftpflichtversicherung, Rechtschutzversicherung ?, Rundfunkgebühren monatl. 17,50, Stromm monatl. ca. 100, Internet + Telefon 40, ach ja - in den Urlaub möchtest Du vermutlich auch,

Übrigens Du Rechenkünstler - das gesetzliche Kindergeld 192 + die von Dir geplante Zahlung von 50 Euro ergibt zusammen 242 Euro und garantiert nicht 320 Euro.

Frage einmal Deine Eltern ob jeder von ihnen monatlich 250 Euro zur freien Verfügung hat.

0

Ich finde 200 Euro nicht zu viel dafür, dass Du bei Deinen Eltern quasi wie im Hotel lebst!
Wenn Deine Eltern mit Reichtum gesegnet wären, würde Dein Vater sicher kein Kostgeld von Dir verlangen. Ich finde, Du bist alt genug, um Dich dran zu gewöhnen, dass das Leben teuer ist.
Lass Dir doch von Deinem Vater mal die Abrechnungen für Strom und Wasser zeigen oder den Kassenzettel von einem Lebensmitteleinkauf für eine Woche.

Wenn ich Klamotten kaufe, muss ich auch entscheiden, ob ich mir 'ne Hose oder Schuhe leisten kann. Kaufe ich Schuhe, gibts keine Hose. So einfach ist das.

DerLucas2001 07.08.2017, 00:38

Was hast denn wie im Hotel? Ich mache im Haushalt mehr als meine 5 Geschwister und mein Vater ZUSAMMEN! Wenns was zu reparieren gibt oder zu erldigen ist bin ich oder meine Mutter dran und er chillt nach der arbeit dein Arsch auf der Coutch... Klar hab ich auch Mehr als genug Freizeiten um mich mit Kumpels zu treffen oder ähnliches und darüber bin ich froh.. aber es hin zustellen als würd ich den ganzen tag die faule Socke machen und nur Essen Wasser und Strom Fressen finde ich dann halt schon ziehmlich gemein!!

Wenn ich nach einem anstrengenden Tag um 17uhr von der Arbeit mit dem Fahrrad wieder komme Dusch ich und helf dann mit beim haushalt und Tisch decken ... nach dem essen noch etwas Handy und dann pennen (Heute ausnahme da mich das Thema ziehmlich aufrapp hält!!...) im gegensatz zum vater der um ca 3 Uhr mit dem Auto abgeholt wird (obwohl seine Arbeit 400m von uns weg ist und meine etwa 10 km) und dann Auf der Coutch gammelt und handy oder Tv macht und sonst nichts im haushalt macht... Ich finde das wäre nicht fähr da zusagen das ich wie im hotel lebe und mein vater sich den arsch abschufftet nur weil er mehr geld mit heimbringt? Ich finde Haushaltliche hilfe muss in irgend einer weise auch ausgezahlt werden, was ich bisher nie hab!! Weder für ``Babysiting`` noch für andere aushilfen oder reperaturen..

Sorry für diese sehr ausfällige Antwort aber ``Hotel Mama`` oder ähnliches gibts bei den bonzen aber nicht bei einer 8 köpfigen Familie und bitte um verstandniss und eine neu aus richtung der Antwort? 

Danke für deine Meinung !!

0
Shantikarana 07.08.2017, 10:03
@DerLucas2001

Nun haben wir ja inzwischen ein paar Infos mehr, als Du in Deinem Eingangsposting geschrieben hast. Da stand nämlich nichts davon, dass Du viel im Haushalt hilfst, Dein Vater in der Beziehung aber etwas zurückhaltend ist, um es mal dezent auszudrücken und dass Du mehrere jüngere Geschwister hast.
Klar sollten Deine Eltern nicht dran "verdienen", dass Du regelmäßig was zahlst, aber das täten sie selbst dann nicht, wenn Du Dein gesamtes Ausbildungsgeld abliefern würdest.
Wenn man in einer 8-köpfigen Familie lebt, sollte jeder zum Leben das beitragen, was möglich ist.
Ich verstehe sehr gut, dass Du etwas sparen möchtest für später, aber das Leben ist kein Wunschkonzert! Was meinst Du, wie viele Menschen es gibt, denen am Ende jedes Monats kein einziger Cent bleibt für die hohe Kante?

Auch kam mir, was wilees schrieb, schon gestern in den Sinn: Deine Eltern haben garantiert kein monatliches Taschengeld von 250 Euro. Die haben mit Sicherheit nicht mal 100!

Also, versuche ein bisschen bescheidener zu sein und trage Deinen Aneil zum Familienleben bei! Alles komplett alleine zu finanzieren wäre viel teurer.
Sei froh, dass Du arbeiten gehen KANNST! Ich kann das seit vielen Jahren nicht mehr.

0

Was wird denn mit dem Geld gemacht? Vielleicht legt dein Vater es ja zur Seite und du bekommst es später zurück? Ansonsten finde ich das tatsächlich etwas viel. Sprich doch nochmal mit ihm, vielleicht könnt ihr euch auf 300€ einigen.

DerLucas2001 07.08.2017, 00:15

Nein Das geht alles in der ihre Tasche (meiner Eltern) bekomme nichts zurück... Und wie meinst du die 300€ inklusive kinder Geld? also wären 120€?

0

Was möchtest Du wissen?