Kostgeld während der Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel

9 Antworten

Den Kindern vor zu rechnen was sie in den letzten 16 Jahren gekostet haben und dafür dann während der Ausbildung es quasi durch "Kostgeld" zurück zu fordern finde ich echt schäbig. Wenn ich meine Kinder 16 Jahre "durchgefüttert" habe, kann ich es auch noch die nächsten 3 Jahre der Ausbildung. Es entstehen mir, den Eltern, doch plötzlich keine Mehrkosten. Das Kindergeld läuft weiter und das bisherige Taschengeld wird natürlich gestrichen.

Was geht hier denn ab ? Ich habe von meinen Kindern während der Ausbildung auch nichts abgenommen. Wenn sie aber fertig sind und richtig verdienen und immer noch bei Muttern wohnen, dann müssen sie sich schon an den Kosten beteiligen, aber doch bitte nicht während der Ausbildung. Und hier vor zu rechnen welche Kosten im Kinderleben entstanden sind, ist ja total daneben. Niemand wird gezwungen Kinder zu bekommen.

Einige dieser Antworten hier kann ich auch nicht verstehen.

0

Ist doch kein Problem. Sag Deiner Mutter, dass Du es gut findest jetzt schon früh abzurechnen. Du wirst das berücksichtigen, wenn Du Deine Eltern ins Alten/Pflegeheim steckst, sobald sie alt sind... ;-)

Auf solche Antworten meiner Kinder hätte ich ja nur gewartet.

Die betreffende Mutter hat ja ihr Kind auch nicht ins Heim gegeben, als das Kind a) krank war, b) nächtelang durchgeheult hat, c) Geld ohne Ende gekostet hat, d)......

0
@turalo

Tja, man soll sich keine Kinder anschaffen, wenn man sie nicht halten kann. Ich kenne diese Kostgeldrechnerei nur hier in Deutschland. Sagt schon was aus über die Beziehung zum Nachwuchs hier...

0
@DeinErklaerbaer

@DeinErklaerbaer, da stimme ich Dir zu - ist schon traurig wie hier mit Kindern umgegangen wird. Mein 3 mussten das jedenfalls nicht ertragen. Meine Enkel werden es auch nicht ertragen müssen.

0

Was möchtest Du wissen?