Kostgeld an die Schwester nur weil sie Studiert?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

kommt immer auf den Verdienst während der Ausbildung an. Aber: immer noch billiger als eine eigene Wohnung zu unterhalten. Deine Schwester kann sich nen Nebenjob suchen. Mir scheint, du bist da nur Nummer 2 ...

Ohja so fuhle ich mich auch aber dann heisst es das ich ja nur neidisch bin auf sie weil sie so viel schon erlebt hat und jetzt studiert...

0

Kostgeld können dir deine Eltern abnehmen. Sie bleiben dir gegenüber aber unterhaltspflichtig solange bis du dein Berufsziel erreicht hast. da du den Weg von allem Anfang an festgelegt hast. Du kannst mit deinen Eltern ja ein Sperrkonto errichten auf das du das Geld einzahlst und dich nachher davon finanzierst. 

Deiner Schwester ist sehr wohl zuzumuten, dass sie neben dem Studium arbeitet. Kann ja wohl nicht sein, dass Geschwister ihre faulen Geschwister mittragen müssen.

Durch das mitfinanzieren erreiche ich nicht das was ich erreichen mochte weil das geld an meine schwester geht sie meint ja sie muss 100km weiter weg studieren obwohl 10km auch das gleiche studium angeboten wird und sie meint das ist so hard und sie hat keine zeit zum arbeiten... und spaeter ist sie es dann wo viel geld bekommt und ich bin da und hab nichts in der hand weil ich sie finanzieren musste. Und genau das finde ich so unfair

0
@02543

Das ist auch unfair!  Jeder Student kann arbeiten und wenn es nur in den langen Semesterferien ist. Deine Schwester studiert so weit weg um tun und lassen zu können was sie will und keine Kontrolle von den Eltern hat. Wie gesagt, steht dein Ausbildungsziel fest. Wenn du das auf direktem Weg machst sind deine Eltern unterhaltspflichtig bis du ganz fertig bist. Es dürfte für sie wesentlich billiger sein, wenn sie dich sparen lassen, als wenn sie dir Geld abnehmen. Sie dürfen dir einen kleinen Betrag für Kostgeld abnehmen, aber sicher kein Geld um deine Schwester zu finanzieren. Zur Not brauchst du einen Anwalt. Da du kein oder wenig Geld hast, steht dir unentgeltliche Rechtshilfe zu.

1
@Goodnight

Da hast du rexht ich habe auch schon gelesen das man da zum Jugendamt gehen kann und das einfordern.. bevor ich kosten fur einen anwalt investiere...

Aber ich mach mir jetzt schon voll den kopf das ich am ende meinen bildungsweg nicht durchziehen kann und sie schon und am ende dann so viel verdient und ich bleibe bei meinen paar kroeten nach der ausbilsung... weil ich mochte nach dem meister eine umschulung machen oder halt 2 jahre lehrer studieren was dann auch seine zeit braucht... und geld kostwt

0
@02543

Habe es gerade angesprochen und dann kam ich kann ruhig einige jahre arbeiten und dann das mit der weiterbilsung machen und solange soll ich 200€ abgeben von 420€ ist klar wenn ich dann meinen nebenjob mache den ich zurzeit mache hab ich ja dann mehr geld wie bei der ausbildung. -.-

Sollte ich dann zu einem anwalt oer zum Jugendamt? 

Ich denke in dem Fall ist dann Jugendamt besser gerade weil ich ja auch die Gleichberechtigung vermisse und ich gerne eine meinung von einer ausenstehenden person hätte. ..

0

Wieso solltest du das von der Schwester einfordern? Beim Kostgeld geht es wohl einfach nur darum, ein bisschen was beizutragen, wenn man selber Geld verdient. Meist ist das einfach eher was symbolisches, als das man wirklich erwartet, dass das Kind jetzt großartig was zum Geld mit beiträgt. Wenn du aber eine Aubsildung machst und Geld verdienst, dann finde ich es nicht tragisch, auch ein bisschen was abzugeben.

Deine Mutter hätte bestimmt lieber auch viele Dinge gehabt und getan, was nicht ging, da es ja euch gab. :) Dass du es aber wohl unfair findest, dass du jetzt alleine zahlen sollst, kann ich schon verstehen.

Es ist einfach so das ich mich nicht fut verstehe mit meiner schwetser und durch das das ich eine ausbildung mache bekommt sie nicht mehr so viel baffek und deswegen muss ich zahlen oder ausziehen aber mit 300 euro monazlich kommt man nicht weit und durh das das wir uns nicht versteh hab ich keine lust ihr das geld zu geben bei meinem bruder waere es was anderes aber wenn man jedes mal bloed angemacht wird hat man einfach keine lust ihr noch geld zu geben weil sie zi faul ist um arbeiten zu gehen dazu war sie ein jahr im ausland und hat alles gezahlt bekommen.

0
@02543

Oben wurde es ja schongesagt. Ich würde einfach mal ansprechen, dass sich deine Schwester auch einen Nebenjob suchen kann, falls es jetzt darum geht, dass du sie mitfinanzierst. Ansonsten ist die Situation sicherlich nicht ganz einfach.

0

kostgeld ist was ganz Normales wenn deine eltern bis 200euro verlangen ist es in Ordnung und wenn deine Schwester nichts verdient kann sie auch nichts abgeben doch ich würde verlangen das deine schwester sich ein Aushilfs job sucht den sie neben dem Studium machen kann

Sie sucht sixh aber nichts... ich arbeite ja jetzt schon jedes woxhenende um ein kleines taschengeld zu haben aber sie will das nicht und bekommt alles bezahlt was ich unfair finde.

1
@02543

sonst würd ich mit mein Eltern sprechen und sagen das es Unfair ist und das du dir das Geld zur seite legen willst um dein Meister zu machen (ausziehen wäre eine schlechte Alternative den machste meist noch Schulden ;( )

2
@02543

da sollten deine eltern genauso von ihr fordern, dass sie einen kleinen job annimmt, wie von dir gefordert wird, dass du kostgeld dazu gibst. es muss schon gerechtigkeit herrschen. das sollte auch selbstverständlich sein.

2

Bedank dich bei deinen Eltern, dass sie auf die Art Zwietracht zwischen euch säen wollen. Sag ihnen, Kostgeld für deinen Unterhalt ist ok, aber wenn sie das nur wollen damit deine schwester was für ihre bildung tut, ist es das letzte.

"und sie meinte ich muss Kostgeld bezahlen das meine schwester überhaupt studieren kann"

Das eine hat mit dem andren nix zu tun. Studiengebühren gibt es immer nicht mehr (abgesehen von einem kleinen Semesterbeitrag), also die Argumentation ist Quatsch ABER ! Kostgeld ist üblich. Es ist gang und gäbe dass die Person, die verdient, auch etwas zum Haushalt beiträgt. (wenns dir nicht gefällt - überlege was du an Ausgaben hättest wenn du alleine leben würdest. Das könntest du dir so mit dem Ausbildungsgehalt gar nicht leisten. Es macht also schon Sinn dass du daheim was für Miete usw abgibst)

" Oder kann ich das nachdem meine Schwester mehr verdient wieder einfordern "

Nein

Es hindert aber meinen weiteren Bildungsweg...

Das Leben ist kein Ponyhof. Wie gesagt wenn dir die Abgabe nicht passt dann zieh doch aus. Dann hast du gleich noch weniger zum Sparen übrig

0

du kannst gar nichts fordern, deine eltern können kostgeld verlangen

Was möchtest Du wissen?