Kostet eine Vermisstenanzeige Geld?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nein, eine Vermisstenanzeige kostet keinen müden Kreuzer.
Natürlich gibt es einen Arbeitsaufwand usw. aber die dadurch entstehenden Kosten werden nicht an den Anzeigesteller weitergegeben.
Da würde dann ja keiner mehr einen Vermissten melden.

Die Polizeiarbeit umfasst u.a. die Gefahrenabwehr, d.h. auch die Vermisstensuche. Geld dafür zu nehmen (mal abgesehen von den Steuern) wäre nicht vorgesehen.

Auch wenn die Person wieder auftaucht wird es dadurch keine Kosten geben. Denn das ist ja schließlich das Ziel, die Person wiederfinden und wenn sie von alleine auftaucht ohne dass etwas passiert ist, ist es doch umso besser.

Nur bei Missbrauch, also bewusst falsche und wiederholte Vermisstenanzeige können Strafen verhängt werden aber davon habe ich ehrlich gesagt noch nie etwas gehört.

Wenn die Vermisstenanzeige berechtigt war und die Polizei es für richtig und wichtig empfindet, dann kostet es nichts! - auch wenn die Person wieder auftaucht! Wenn man nur aus Blödsinn eine Vermisstenanzeige machen will, dann kann es teuer werden!

Nein, natürlich nicht, also Du musst nichts dafür bezahlen. Wobei... wenn die Polizei jemanden sucht, der verschwunden ist kostet das natürlich schon etwas, das bezahlen wir dann aber ja mit unseren Steuern.

Das kommt darauf an. Wenn du sie bei der Polizei erstattest, ist es kostenlos, wenn du eine Anzeige in der Tageszeitung aufgibst, kostet es sehr wohl Geld.

Nein, wenn die vermisstenanzeige berechtigt ist, denn wir bezahlen solche Einsätze schon mit den Steuergeldern!

Erst bei einem Missbrauch wird es richtig Teuer!

Sie kostet nichts, auch wenn die Person wieder auftaucht, außer die Anzeige war grober Unfug!

Eine Anzeige ist immer kostenlos.

nein, wenn sie berechtigt ist.

Was möchtest Du wissen?