kostet ein beschäftigungsnachweis geld?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Alle betrieblichen Kosten, die mit der Ausbildung zusammenhängen, sind vom ausbildenden Betrieb zu tragen.

Du brauchst das nicht hinnehmen - sollte er Dir den Betrag vom Gehalt abziehen, solltest Du Dich umgehend zunächst an die zuständige IHK/Innung wenden; die werden dann mit dem Ausbilder ein ernstes Wörtchen reden; zudem solltest Du die 25 € dann schriftlich mit Fristsetzung (1 Woche) zurückfordern; sollte er der Rückzahlung nicht nachkommen, kannst Du das Geld beim Arbeitsgericht einklagen.

Sollte es einen Betriebsrat oder sogar eine Jugendvertretung geben, solltest Du Dich auch zunächst dahin wenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, dein Chef will dich abzocken.

Kopiere einfach deinen Arbeitsvertrag, das reicht als Nachweis aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kann sein oder nicht - kann lügen oder nicht.

 jedenfalls ist das eine sehr unübliche und überteuerte art, seine mitarbeiter zu behandeln.   :(


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?