Kostet die schulische Ausbildung zur Erzieherin was?

3 Antworten

Also ich hatte eine schulische Ausbildung in der "Roten Jahne-Eilenburg" begonnen, diese war kostenlos. Danach (aufgrund des weges) hatte ich die selbe Ausbildung in der "Humana GgmbH" in Leipzig begonnen, diese war privat und kostete mich monatlich 130€ (ohne Schulmaterialien etc)aber diese empfehle ich dir nicht, da die dort voll nach dem Motto leben - ihr bezahlt schön und dafür bekommt ihr nichts...

wenn du sie als erstausbildung kriegst ist sie kostenlos. wenn du umschulst kannst du riskieren diese bezahlen zu müssen.

Das kommt auf deine schule an. Staatliche Schulen sind immer kostenlos, private nehmen Teilweise Schulegeld.

Kriegt man nach der schulischen Ausbildung zur Kinderpflegerin wenn man die schulische Ausbildung zur Erzieherin beginnt weiterhin Kindergeld?

...zur Frage

Schulische Ausbildung Erzieherin (Betreff ...?

Ich habe vor eine Ausbildung zur Erzieherin zu machen, da es ja eine schulische Ausbildung ist hätt ich da ein paar fragen:
• bei einer nicht schulischen Ausbildung schreibt man z.b ( Bewerbung um einen Ausbildungplatz als ...) wie schreib ich das dann bei einer schulischen Ausbildung?

• bei einer Ausbildung im Betrieb wird z.b geschrieben  ( auf eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr) wie schreib ich das bei einer schulischen Ausbildung? Kommt das trotzdem rein? Oder wird das weg gelassen?

...zur Frage

Wie funktioniert die Ausbildung zur Erzieherin?

Ich bin auf einer Realschule und werde 2017 meinen Realschulabschluss haben. Vor kurzem habe ich mich dazu entschlossen, die Ausbildung zur Erzieherin machen zu wollen, leider finde ich im Internet nicht genaue Angaben ob man in Bayern eine schulische Ausbildung machen muss, oder im Kindergarten. Wann muss ich mich bewerben, oder bin ich bereits zu spät dran? Würde mich über eine Antwort freuen :)

...zur Frage

Richtziel, Grobziel, Feinziel

Hey Leute :)

Ich befinde mich zur Zeit in meinem zweiten Ausbildungsjahr zur Erzieherin. Nach den Winterferien besucht mich meine Lehrerin in der Praxis und ich muss ein geschlossenens Angebot durchführen.

Jetzt befinde ich mich in der Phase der Ausarbeitung eines Praxisordners. Das Thema dieses Schuljahres in der Praxis ist das Thema Sprache. Ich mache mit den Kindern nun eine Dialogische Bilderbuchbetrachtung. In diesem Bilderbuch (Die einsame Giraffe) geht es um Sozialkompetenzen.

Hat einer von euch die ausbildung schon ist also ErzieherIn, oder kennt sich damit jemand aus und kann mir helfen?

Mein Grobziel ist: "Die Kinder erweitern und verbessern ihre nonverbalen und verbalen Ausdrucksfähigkeiten"(Orientierungsplan Ba-Wü, Bildungs- und entwicklungsfeld Sprache)

Jetzt komme ich nicht so richtig weiter. Als Feinziele habe ich:

  • Die Kinder haben einen besseren Umgang miteinander -Die Kinder erkennen Gefühle der anderen

Ist das so richtig? Oder eher nicht? Ich will hier nicht hören, dass ich in der Schule hätte besser aufpassen müssen. Leider ist es nämlich so, dass ich auf einer SEHR schlechten Schule bin, die uns entweder GAR NICHT oder viel zu spät informiert. Außerdem sagts jeder Lehrer über die Ziele etwas anderes. Die sind sich also auch nicht einig.

Ich hoffe es ist jemand unter euch, der mir helfen kann ;)

Danke schön schon mal für alle hilfreichen Antworten!

Liebe Grüße Zolah

...zur Frage

Schulische Ausbildung zur Erzieherin sinnvoll?

Also ich habe zwar jetzt was anderes im Sicht aber ich wollte diese Frage trotzdem stellen. Ich habe momentan Fachabitur und wollte fragen, ob man, wenn ich die Schulische Ausbildung zur Erzieherin machen möchte, die schulische Ausbildung zur sozialassistenttin davor machen ? Oder kann ich auch direkt mit Fachabitur Erzieherin lernen? Und wie sieht es nach der Ausbildung aus? Vieler meinen , dass man hinterher schlechte Einstiegschancen hat, da dieser Beruf überlaufaen ist? Stimmt das?

...zur Frage

Ist das ein Grund von der Ausbildung gekündigt zu werden (Erzieherin)?

Ich habe mich vor dem Sommerferien für eine schulische Ausbildung zur Erzieherin beworben. Ich war bis zur 10. klasse auf dem allgemein bildenden Gymnasium, habe allerdings die 10. klasse nicht geschafft (das lag an dem Fach französisch) Weil es das Fach französisch auf dem sozialen Gymnasium nicht gab haben die mich dort aufgenommen nach der 10. Klasse. Dann war ich dort in der 11. klasse habe aber abbrechen müssen nach einem Halben Jahr. für die Ausbildung zur Erzieherin wurde ich mit meinem Halbjahres Zeugnis von der 11. klasse angenommen. Ich mache nun seit 3 Monaten meine Ausbildung. Die Schule will jetzt das Zeugnis der 10. klasse haben. Was passiert wenn die das Zeugnis jetzt sehen (nicht versetzt)? Können die mich wieder rausschmeißen ? Man hätte doch von Anfang sollen das Zeugnis sehen wollen? Meine praxisstelle ist sehr sehr zufrieden mit mir und meine Noten in den 3 Monaten sind auch sehr gut.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?