Kostenvoranschlag bekommen. Auftrag ausführen lassen, plötzlich zwei Rechnung!

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Den Kostenvoranschlag nochmal genau durchlesen ob nicht irgendwo was von Fremdarbeit oder so vermerkt ist. Dann würde ich erst mal mit dem Dachdecker sprechen. Die Rechnung würde ich nicht bezahlen und die Firma auf den Dachdecker verweisen. Wenn es Probleme gibt entweder zum Rechtsanwalt oder zur Verbraucherberatung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde da mal nachhaken, ob da nicht vielleicht ein Fehler passiert ist und diese Rechnung nur versehentlich an dich statt an das Dachdecker-Unternehmen gegangen ist. Andernfalls würde ich einen Anwalt zu Rate ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke euch für die Antworten!

Es steht nichts auf der Rechnung das weitere kosten auf mich zukommen werden. Ebenfalls stehen keine weiteren Firmen auf dem Kostenvoranschlag.

Ich werde der Blecharbeitfirma einen Brief schreiben das ich keinen Auftrag erteilt habe und ich meine Rechnung an die Dachdecker bereits bezahlt habe. Allenfalls werde ich einen Anwalt hinzuziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja.

Wenn der Dachdecker einen Subunternehmer beauftragt, die Blechnerarbeiten durchzuführen, hat er ihn generell zu bezahlen. Natürlich kann der Dachdecker sich auf ungerechtfertigte Bereicherung berufen, weil die Arbeiten des Blechners ja gemacht wurden.

Allerdings hätte er hier zuvor darauf hinweisen müssen (im Kostenvoranschlag) was wohl unterblieben ist, weshalb er auf seinen Kosten wohl sitzenbleiben wird.

TIP: Angesichts der Summe würde ich allerdings dennoch den Gang zum Anwalt (besser noch Fachanwalt für Baurecht) empfehlen, weil kein Handwerker auf 5.000,- €kampflos verzichten wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du die Firma nicht beauftragt hast, besteht auch keine Zahlungsverpflichtung. Ganz einfach.

Bitte die Firma, Dir zu erläutern, wann und von wem sie beauftragt wurde. Der Dachdecker ist nicht berechtigt, in Deinem Namen Verträge zu schließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zahle dem Dachdecker die Arbeiten, die er ausgeführt hat, wie es vereinbart war.

Die andere Rechnung zahlst Du nicht, Du hast keinen Auftrag vergeben und brauchst demzufolge auch keine Rechnung zahlen.

Wer die Musik bestellt, zahlt sie auch.

Da es wohl auf einen Rechtsstreit heraus laufen wird, hole Dir anwaltlichen Rat ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stehen die Blecharbeiten (+Material) auch auf dem Kostenvoranschlag? Vermutlich probiert er auf "Dummfang" das du die Rechnung zahlst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ehe du etwas unternimmst, erkundige nach dem "WIE UND WAS".

Wo man dir guten Rat gibt, das kannst du hier erfahren:

http://ec.europa.eu/consumers/ecc/abouteccde.htm

Netz der europäischen Verbraucherzentren (EVZ-Netz)Das Netz der Europäischen Verbraucherzentren (EVZ-Netz) dient Verbrauchern, die auf dem EU-Binnenmarkt Waren und Dienstleistungen kaufen. Es berät Sie zu Fragen des Verbraucherschutzes und hilft ihnen bei Streitigkeiten mit Händlern in anderen EU-Ländern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Firma die die Blecharbeiten gemacht hat anschreiben und auf die Dachdecker verweisen da ich keinen Auftrag an die gegeben habe?

Genau so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von koch234
19.06.2011, 19:19

genau so wäre meine Antwort gewesen, gut, dass ich erst noch nachgelesen hab ;-)

0

Ja, genau das würde ich tun...wenn er nix von einer anderen firma sagt, dann hast Du auch keinen Auftrag gegeben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?