Kostenvoranschlag bei Autowerkstatt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein - keine Lurche schlucken! (Der Gag musste sein) Das ist zu teuer (z.B. Bremscheiben-Wechsel vorn beim Clio : 250 Euro) auf einen Tausender kommt man niemals!
(wobei man nachfragen wüsste , was die anderen Mängel waren )

Das wäre ein großer ZUfall wenn Hinter- und Vorderbremsen gleichzeitig abgenutzt wären. Wie lange ist der letzte TÜV her oder sind es Vorbereitungen für den Tüv? Hat auch dein Vater erkannt dass die Bremsen hin sind? Die BRemsscheiben kann man ja mit dem Messschieber ausmessen.

KLar zu einer anderen Werkstatt gehen! Aber das mit dem Schwärzen vergiss bitte - dann ist doch logisch, was rauskommt bei der neuen! Sie wissen - die andere hat übertrieben und dass sie nur ein wenig weniger übertreiben müssen!

Einfach ohne Hinweis auf das Vorspiel mit der anderen Werkstatt prüfen lassen!

Eine Freie Werkstatt sollte man sich immer empfehlen lassen durch Freunde und Bekannte und dann mit dem BEstandskunden hinfahren - das drückt den Preis ungemein!

In meiner Stammwerkstatt wäre das mit 500 Euro (inkl Steuer) erledigt - die liegt aber in Thüringen und hat als Meisterwerkstatt einen STd-Satz von 25 Euro!! Solltest Du nicht weit von den Neuen Ländern wohnen: in den neuen Ländern sind die Stundensätze immer noch erheblich geringer!!!

Das kommt mir hoch vor. Aber bei meinem Golf bin ich auch nichts Anderes gewöhnt, egal ob ich das Auto in eine kleine Muckelwerkstatt bringe oder in die offizielle VW-Werkstatt. Vermutlich sind das inzwischen normale Preise.

Bei dieser Summe solltest Du noch in einer anedren Werkstatt einen Kostenvoranschlag einholen. Oder Deinen DAd mit einem guten selbstgekochten Essen soweit aufmöbeln, dass der es für Dich macht.

Was möchtest Du wissen?