Kostenübernahme bei Schlüsselnachbestellung

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

So, wie du das beschreibst, gehört das Schloss zu einem Mehrfamilienhaus. Wenn du mehr Schlüssel haben möchtet, als vertraglich vorgesehen, musst du die bezahlen und am Ende auch wieder abgeben. Falls du nicht alle Schlüssel abgibst, kann die Hausverwaltung auf deine Kosten neue Schlösser einbauen lassen. Schau mal deinen Miertvertrag an.

Du musst die Schlüssel bezahlen. Wenn Du dann ausziehst, und sie dem vermieter nicht überlassen willst, kannst Du sie in seinem Beisein unbrauchbar machen, also z. B. durchbrechen etc.

das ist völlig in ordnung.

als beispiel, ich wohne in einer 2 zimmerwohnung und habe 2 schlüssel bekommen, würde mein freund einziehen, könnte ich nach einem dritten schlüssel fragen, um ihn bei den nachbarn für den notfall zu haben.

da an sich aber 2 schlüssel ausreichen, bei einem zimmer und einer person, ist es völlig in ordnung, wenn ich für die anfertigung zahle.

die schlüssel gehen aber bei auszug immer an den vermieter zurück, nur weil du gezahlt hast, gehören sie dir nicht.

wenn ihr die schlüssel einbehaltet, darf man von euch die kosten für einen schliesszylinder und neue schlüssel verlangen.

Wenn ihr zusätzliche Schlüssel benötigt, dann müsst ihr die Anfertigung auch bezahlen. Bei Auszug müsst ihr sie wieder abgeben und bekommt dafür den Betrag zurück, den ihr aufgewendet hattet.

als Mieter hat man das Recht auf 2 Schlüssel. wollt ihr mehr, müsst ihr dafür bezahlen. Es wird eingetragen, wieviel Schlüssel ihr ins. habt, die müsst ihr auch abgeben. ihr könnt ja mit eurem Vermieter sprech3n, ob er die KOsten übernimmt, muss er aber nicht

Ohne dass ich jetzt hier der große Rechtsexperte bin, sage ich mal aus meinem "gesunden Rechtsempfinden" heraus:

Da die Schlüssel auf Euren ausdrücklichen Wunsch hin angefertigt werden, müsst Ihr auch die Kosten dafür übernehmen. Dennoch gehen die Schlüssel bei Beendigung des Mietver-hältnisses in den Besitz der Hausverwaltung über. Denn sonst habt Ihr ja praktisch jederzeit Zutritt zum Objekt. Ob Euch dann aber die Kosten erstattet werden (müssen), ist eine andere Frage.

das sehe ich genauso (und ich weiss, dass das auch so gehandhabt wird)

Wegen der späteren Kostenerstattung muss man wohl eine gesonderte Vereinbarung treffen.

0

Natürlich ist das rechtens, Ihr wollt doch die Schlüssel...

Die Schlüssel sind Euer Eigentum, am Ende der Vertragslaufzeit überlasst Ihr sie entweder unentgeltlich dem Eigentümer oder Ihr vernichtet sie. Wenn Ihr das nicht tut, kann der Eigentümer auf Eure Kosten den Schließzylinder ersetzen...

Du brauchst noch 2 Schlüssel. Also ist es doch klar, daß Du die Kosten übernehmen mußt.

Was möchtest Du wissen?