Kostenübernahme bei Eingehen der Nachbarshecke durch Bau?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hier wird euer Nachbar wohl Pech haben, sofern ihr nicht auf seiner Seite aufgegraben habt.

Solange sich die Bauarbeiten auschliesslich auf eure Seite beschränkten und dabei die Wurzeln beschädigt wurden, die auf eure Seite rübergewachsen waren, ist das nicht euer Problem.

Selbst wenn du Recht hast, halte ich es jedoch nicht für sinnvoll, hier einen Nachbarschaftsstreit anzufangen, der das Verhältnis zum Nachbarn auf Jahre hinaus vergiftet. Daher wäre eine gütliche Einigung für beide Seiten das Beste. Ich hielte es für das Beste, wenn ihr das nicht am Gartenzaun klärt sondern, dass ihr euch mal zusammen hinsetzt und darüber diskutiert, wie die Sache nun weitergehen sollte.

Nein, es wurde ausschließlich auf unserer Seite aufgegraben. Ich würde an seiner Stelle auch nie auf die Idee kommen, so etwas von den Nachbarn zu verlangen.

Sich zusammen zu setzen und das zu besprechen, ist mit Sicherheit die beste Lösung und darauf wird es auch raus laufen. Wollte nur vorher mal die "Rechtslage" eroieren.

Vielen Dank für deine schnelle Antwort.

0

Bis auf die Eibe vertragen Koniferen eigentlich keinen Rückschnitt. Wenn die Kiefern schon 3 m hoch waren werden sie im unteren Bereich sowieso kahl bleiben. Eigentlich kannst du froh sein, wenn diese Hecke entfernt wird. am Beton wird es nicht liegen, sondern daran, dass die Wurzeln gekappt wurden. Es ist auch die Frage, welche Art Kiefer das ist, wie hoch sie überhaupt wird.

Vielleicht könntest du mit einem ortsansässigen Gärtner reden, der sich als Berater eignet. Wenn der erklären kann, dass diese Kiefern sowieso nicht für eine Hecke geeignet sind, erreichst du evtl. auch Verständnis beim Nachbarn.

Der Nachbar hat seine Hecke viel zu nah an die Grenze gepflanzt. Gerade bei so hohen Pflanzen muss je nach Bundesland ein gewisser Pflanzabstand eingehalten werden. Ich weiß jetzt nicht, ob du die Hecke ersetzen mußt, aber falls er neue Pflanzen setzt, wird in Zukunft eure Auffahrt unterwurzelt und in ein paar Jahren durch die Wurzeln u.U. zerstört.

Wo muss ich mich informieren, wenn ich meine Hecke abreißen will und stattdessen einen Zaun einrichten will?

Die Hecke ist viel zu klein und als Schutz gegen Blicke definitiv NICHT ausreichend.

Zudem nervt die ständige Pflege. (Hecken schneiden etc.)

Und ich wollte da halt einen Zaun einrichten.

Aber wo muss ich mich informieren? Gibt ja verschiedene Zäune aus verschiedenen Materialien und verschiedenen Höhen..

Mfg

...zur Frage

Was kann man dagegen machen, wenn der Nachbar den Baum kleinschneidet und unbefugt mein Grundstück betritt?

Hallo , mein Nachbar hat einfach mein Baum klein geschnitten ohne zu fragen. Die Pflanzen wo unter dem Baum sind sahen aus wie platt getreten. Also meine Frage was kann man gegen meinen Nachbarn machen? (Er hat mir nicht gesagt, dass ich mein Baum schneiden soll. Der Baum wurde erst geschnitten.)

...zur Frage

Heckenersatz? Sichtschutz?

Wir haben eine ca. 3m hohe und 9 m breite Thujahecke im Garten. Diese nimmt soviel Platz weg, dass sie weg muss. Allerdings ist dann auch der in Jahrzehnten gewachsene Sichtschutz weg. Wir wollten eine Art Palisadenwand aufstellen. Diese ist aber nur 1,80 m hoch. Rund herum sind zweigeschossige Doppelhaushälften, von denen jeder in unseren Garten und Wintergarten sehen kann. Was gibt es an Alternativen?

...zur Frage

Was ist ein schnellwachsendes Gehölz für eine Hecke am Wald?

Hallo zusammen,

ich habe ein Grundstück mit Haus am Waldrand gekauft. Der Blick von meiner Terrasse aus, geht direkt auf einem Waldweg (ca 30 Meter entfernt von der Terrasse). Leider haben wir dadurch keinerlei Privatsphäre, deshalb möchte ich gern eine Hecke als Sichtschutz anlegen. Diese Hecke sollte am besten immergrün sein. Ein anderer Sichtschutz kommt nicht in Frage.

Die Hecke soll den Weg entlang entstehen, was etwa 35 Meter Länge ist.

Jetzt meine Frage: Welches Gehölz würdet ihr mir empfehlen?

Es sollte: sehr schnell wachsend (!), immergrün und günstig sein.

ich dachte schon an Pappeln, Feldahorn oder Thuya.

Was meint ihr?

Danke schon mal! 😊

...zur Frage

Wo kann man das Grundstück einsehen?

Hallo

wir haben in letzter Zeit ziemlich Stress mit unseren Nachbarn weil wir einen Zaun gezogen haben damit unser Hund nicht auf deren Grundstück kann. Wir haben einen Zaun von vorne von der Strasse neben der Auffahrt langgezogen bis nach hinten zum Ende vom Garten.

der Vermieter von uns hat sich das auch schon angeguckt und sagte so ist das ok.

Nun kam aber der Nachbar und meinte der muss weg weil ihm angeblich noch unsere halbe Auffahrt gehört und dann müssten wir den Zaun ja mitten auf die Auffahrt setzen.

Leider finde ich nirgends einen Grundstein. Kann man irgendwo die Grundstücksfläche einsehen? Oder gibt es Möglichkeiten herauszufinden wo die Grenze ist?

...zur Frage

Wie lange darf ich meine Grenzwand oder gibt es Fristen zur Fertigstellung?

Da ich meine Grenzwand sanieren muß, auch auf Grund von nichtsachgemäßer Baumaßnahmen meines Nachbarn (kann ich leider nicht beweisen), habe ich meinem Nachbar angezeigt (leider nur mündlich), dass ich die erforderlichen Baumaßnahmen im Oktober durchführe. Das Betreten seines Grundstückes hat er mir erlaubt. Da ich nicht täglich an dieser Baustelle arbieten kann, lässt sich der Bau nicht innerhalb von 4 Wochen bewerkstelligen, da auch der Zugang eingeschränkt ist. Jetz hat mir mein Nachbar eine Frist von 10 Tagen gesetzt die Baumaßnahmen abzuschließen und das Grundstück ordnungsgemäß zu verlassen. Muß ich mich an diese Frist halten oder kann ich dies ignorieren ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?