kostenpflichtiger Zugang zum Stromzähler?

7 Antworten

ein Recht auf Zugang zur Messeinrichtung, Eigentum des Energieversorgers, hat gemäß der Vertragsbedingungen nicht nur der Energieversorger, sondern auch der Kunde.

befindet sich die Messeinrichtung in einem gesonderten Hausanschlussraum, so hat der vermieter die Pflicht, seinen Mietern zugang zu diesen Räumlichkeiten zu gewähren. üblich ist es, dass der Mieter bei Anmietung einen Schlüssel zu diesem Raum erhält, sofern kein ständiger Haumeister vor Ort ist.

alleine aus Brandschutzgründen ist es unvertretbar, dass der Hausanschlussraum abgeschlossen ist und keine Schlüssel in Mieterhänden existieren.

ich kann ja auch die Vermieterseite verstehen, dass man vermeiden möchte, dass an der Anlage herum gebastelt wird, oder der Hausanschlussraum zugemüllt oder sonst anderweilg genutzt wird.

sprich mal mit dem vermieter, und fordere ihn auf, dir einen Schlüssel auszuhändigen oder zugang zu einem schlüssel zu verschaffen. sollte der Vermieter den Nachschlüssel in Rechnung stellen (einmalbetrag) würde ich an deiner stelle drauf eingehen, auch wenn die rechtslage eindeutig so aussieht, dass dir diese Kosten nicht in rechnung gestellt werden dürften... man muss ja auch mal 5e gerade sein lassen.

lg, anna

Auch die Antwort stimmt ja so nicht ganz.
Der Zugang wird ja nicht wirklich verwehrt - es werden lediglich die Kosten umgewälzt, und das ist doch völlig rechtens. Der Vermieter gestattet den Zugang, das kostet Geld aufgrund des Dienstleisters und die Rechnung muss der zahlen, der die Dienstleistung in Anspruch nimmt.
Aber ein Recht auf Seiten des Vermieters gibt es nicht.

0

befindet sich die Messeinrichtung in einem gesonderten Hausanschlussraum, so hat der vermieter die Pflicht, seinen Mietern zugang zu diesen Räumlichkeiten zu gewähren. üblich ist es, dass der Mieter bei Anmietung einen Schlüssel zu diesem Raum erhält, sofern kein ständiger Haumeister vor Ort ist.

Nein. Ganz gewiss nicht. Zugang zum HAR haben nur die EVUs als Eigentümer der Zähler und andere Befugte (Techniker, Feuerwehr etc.). Der Mieter kann auf Anfrage Einblick in den Zählerstand nehmen. Ein jederzeitiges Zutrittsrecht gibt es nicht.

0

Der Stromzähler ist Bestandteil des gemieteten Objektes und sollte daher frei zugänglich sein. Es besteht keine Notwendigkeit den Zähler in einem verschlossenen Raum zu halten. Eine solche Gebühr ist nur Abzocke. Weise die Wohnbaugesellschaft darauf hin, dass du mit der Wohnung auch den Zähler gemietet hast und damit immer freier Zugang möglich sein muss.

Zitat:

Wo hast du den Blödsinn her??

0
@aramis2907

Primitiv!!! Lies den Beitrag von Peppie85, dann siehst du, dass ich Recht habe.

0
@GarfieldSL

Auch drei Ausrufezeichen machen den Satz nicht ausrufender... Primitiv ist Dein laienhaftes Wissen in Bezug auf die Frage - im Übrigen ist auch Peppie85´s Antwort falsch, auch wenn das keiner gerne liest oder hört.

P.S.: Multiple Satzzeichen wirken unsachlich, geltungssüchtig und penetrant.

0
@aramis2907

Hihihi, du amüsierst mich. Du führst ein Urteil an, schreibst aber nicht, wo man es nachlesen kann. Wahtscheinlich handelt es sich um einen Spezialfall, den du verallgemeinerst. Ich warte auf das Urteil.

0

Der Stromzähler ist Bestandteil des gemieteten Objektes

Nein. Der Stromzähler ist Eigentum des EVU, und gerade kein Mietobjekt.

0
@FordPrefect

Auch wenn ich weiß, was das heißt: rede deutsch! Andere wollen das auch wissen.

0
@GarfieldSL

Na, wenn Du meinst:

Richtig, das Haus gehört mir auch nicht, wenn ich es gemietet habe.

Dieser Satz ergibt in keiner Sprache als Antwort auf das vorangegangene Posting irgendeinen Sinn. Als "parse error" bezeichnet man in der Informatik eine fehlgeschlagene Zeichenkettenanalyse (meist hervorgerufen durch einen vorangegangenen Syntax- oder Zeichenfehler).

0
@FordPrefect

Das ergibt sehr wohl einen Sinn. Das ist in Bezug auf das EVU und den Zähler gemeint. Es ist das gleiche Mietverhältnis wie die Wohnung.

0
@GarfieldSL

Wenn das Sinn ergeben soll - naja.

Fakt ist: Der Mieter mietet mitnichten den Zähler. Wenn überhaupt, schließt er einen Nutzungsvertrag mit dem Versorger seiner Wahl ab. Das örtliche EVU stellt den Zähler, und ist auch für Instandhaltung und Eichung zuständig (routinemäßiger Austausch inklusive).

0
@FordPrefect

Nenne es wie du willst. Deine Haarspalterei geht mir gegen den Strich. Hiermit stelle ich den Mailverkehr ein.

0

Einen gesetzlich verankerten Anspruch auf jederzeitigen Zugang zum Stromzähler gibt es nicht. Schon gar nicht, wenn - wie in diesem Fall - die Zähler in einem Hausanschlussraum separat verortet sind. Hier muss (und wird) der Vermieter dem Mieter auf Nachfrage gerne Zugang gewähren, um die Zählerstände zu kontrollieren. Sofern die Hausmeisterdienste - wie hier - an einen externen Dienstleister vergeben wurden, fallen dafür logischerweise Gebühren an. Vernünftigerweise würde man sich hier als Mieter an den Hausmeisterservice wenden, wenn der ohnehin vor Ort ist, und dann schnell eine Ablesung vornehmen. Das dürfte vermutlich gar nichts kosten, setzt aber natürlich voraus, dass man zum gegebenen Zeitpunkt auch selbst vor Ort ist. € 20.-- inkl. An- und Abfahrt kommt mir hier sogar noch verhältnismäßig sehr günstig vor.

Ist das Rechtens???

Ein wenig fragwürdig, aber vermutlich nicht zu beanstanden. Zumal dann nicht, wenn die reguläre Zählerablesung in den BK bereits enthalten ist.

Hab ich nicht Recht auf freien Zugang zu meinem Stromzähler?

Nein. Jedenfalls nicht nach Belieben, und nicht in diesem Szenario mit HAR.

NB.: Das hast Du doch schon am 16.7.2007 hier gefragt, oder?

http://www.frag-einen-anwalt.de/forum_topic.asp?topic_id=26954

Darf Vermieter Zugang zum Stromzähler absperren?

Hallo,

Darf ein Vermieter die Stromzähler absperren ?

Der hat da ein Schloss vor gemacht jetzt muss man jedes mal den Hausmeister Rufen damit er aufmacht...

Dürfen die das ?

...zur Frage

Vermieter Zugang gewähren

Hallo, die Situation ist folgendermaßen. Unser Vermieter zapft unseren Strom an. Der Sicherungskasten befindet sich im Heizungsraum. Muss ich ihm nun Zugang zu dem Raum gewähren? Wir wissen auch um welche Sicherung es sich handelt und können diese rausnehmen. Nur kommt der Vermieter selbstständig und drückt sie wieder rein.

...zur Frage

Stromzähler nicht frei einsehbar, wie kann ich ableseen?

meine Bekannte wohnt in einem Haus mit 12 Wohnungen. Die Stromzähler sind in einem abgeschlossen Raum. Ich möchte, da ich einen andere Lieferanten wie die anderen Wohnungen haben, meinen Zählerstand immer zum 30-31. des Monats ablesen, wie kann ich das bewerkstelligen, da der Hausmeister ( Schlüssel ) nicht immer im Hause ist . Auch möchte ich erreichen, das mein Vermieter nicht an den Grundversorger meinen Stromstand meldet. Wie kann ich das erreichen ?

...zur Frage

Kein Zutritt zum Stromzähler?

In unserer Mietwohnungen haben wir ein paar Streitigkeiten undichte Fenster fehlerhafte Elektronik nicht schließbare Fenster sind nur ein paar der Probleme... Seit Freitag früh haben wir nun überhaupt keinen Strom mehr und der vermieter kümmert sich nicht darum zusätzlich untersagt er uns den Zutritt zum zahlerkasten der im EG Bereich liegt und dieses Stockwerk separat vermietet ist.... Was können wir tun   vielleicht hätte jemand auch schon mal ein solches Problem und kann uns helfen

...zur Frage

Stromzähler Zugang erlaubt?

Hallo,

wir sind vor kurzem umgezogen und in der neue Wohnung auf 2 Etagen befindet sich der Stromzähler im Keller aber der Vermieter erlaubt uns nicht den Zugang wie auch zum Wasser und Heizung Zähler . In unsere Wohnung ist ein Digitaler Zähler im Sicherungkasten der soll mit dem im Keller abgerechnet werden. Die Strom Werte aus dem Keller sind ganz andere wie von Digital Zähler hat er uns nur aufgeschrieben. Haben wir das recht uns den Stromzähler anzusehen?

...zur Frage

Zugang zum Telefonkasten

Guten Tag alle zusammen, Vorab tut es mir leid falls es so eine frage bereits gab und ich nicht die Suchfunktion nutze aber mit dem Handy ist das etwas umständlich.

Nun zu meiner eigentlichen Situation und Frage:

Meine Freundin und ich sind in eine neue Wohnung gezogen, in einem Mehrfamilienhaus, und jetzt haben wir einen Vertrag mit einem hiesigen Telefonanbieter abgeschlossen für Telefon und Internet. Mittlerweile haben wir auch schon den Zettel mit dem Termin bekommen wann der Techniker raus kommt. Wir haben auch sofort den Hausmeister angerufen und Bescheid gegeben, da der Telefonkasten sich in einem abgeschlossenen Raum befindet, Im alten Mehrfamilienhaus befand sich dieser Kasten im Keller für jeden frei zugänglich deswegen ist uns diese Situation neu. Der Hausmeister sagte uns nun aber wir sollten einen festen Termin mit dem Telefonanbieter machen, was wir auch versucht haben aber die können keinen festen Termin machen da der Techniker im Zeitraum von 8-12 mehrere Kunden hat die er abarbeiten muss. Als wir das dem Hausmeister versucht haben zu erklären, sagte er uns nur er kommt nicht zu uns und wartet dort eventuell 4 Stunden aber wenn wir ihm 200€ geben kommt er. Jetzt ist meine Frage, darf der sowas überhaupt? Ich hab mich ein wenig durchs Internet gelesen und da kam oft das der Hausmeister oder Vermieter zu solchen Sachen wie dem Telefonkasten den Zugang gewähren muss. Könnte mir hier bitte jemand etwas genaueres zu sagen? Dafür wäre ich sehr dankbar (^_^)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?