Kostenloses Schnittprogramm welches keine große Performance benötigt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Greentea98, es ist sehr schade, dass ich nun nicht weiß was für eine Betriebs-Systemversion Du hast. Windows 10???

Die Softwaren stellen an sich eigene Anforderungen an das System. 

 Bei den Software-Herstellern.( ADOBE, SONY, VEGAS, PINACLE?, EDIUS, MAGIX) was mir so einfällt findet man es unter Konfiguration der Hardware.

 ( Oder ähnlich Formuliert).

 Das Format soll sein ? wie FULL HD?MPG4? MPG2 ? AVCHD? HDTV? HDV? DV? u.s.w. ? 

 Genau danach richtet sich, was der PC braucht um das Material glatt zu verarbeiten.

1. Mal wird die CPU als Stütze empfohlen

. 2 Mal die Grafikkarte, die allein nur dafür sorgen kann, das jenes Programm überhaupt funktioniert. 

3 Mal ist es der RAM, den man unbedingt benötigt. Ja, dann muss man überlegen bei welcher dieser speziellen Softwaren man die niedrigsten Folgekosten an der Hardware hat. 

 Danach sucht man sich die Teile aus, die unbedingt noch benötigt werden, wenn man denn für den alten PC noch Erweiterungen bekommt. So entsteht dann der PC für den Videoschnitt Deiner Software- Auswahl.

 Glaube mir bitte, ich mache das seit mehr als 40 Jahren und habe alles durchlaufen, was die gesamte Entwicklung, vom Film bis SVHS-DV-HDV-MPG1-2-+4 Videos, die letztendlich am PC produziert wurden.

 Bei Handy-Filmen habe ich aufgehört.

Es ist also mit einem Fragesatz nicht möglich für Dich eine Lösung zu finden. Schau einfach nach welches Video-Material Du verwendest. Kameras? Videokamera? Camcorder? Handycam? Professionale Camcorder?

Welche gepackte Art des Formates wird von der Kamera verwendet. ?

HOHE Auflösungen mit FULL HD oder 4 K,

die benötigen sehr starke Rechner. Am Notebook machen es einige, aber dann braucht man viel Geduld damit es auch irgendwann etwas wird.

 Die Hardware ist dazu auch ziemlich Teuer. 2-4 Tausend Euro für ein Flagschiff von PC.

Die Video-Daten können nicht immer direkt von der Software eingelesen werden. Dazu wäre eine Software zum encodieren erforderlich. 

Es müssen, gerade auch dazu, im System der W.10 alle möglichen Codecs hinzu Installiert, besorgt, werden.

 Das bringt Windows nicht mehr mit.

 Video und Audio-Codecs für Digitale Medien. HDV64 ,FFMPG. sind die, die nicht immer schon vorhanden sind.Ich denke, damit bist Du nun so gut Informiert, das für Dich einiges Überlegt werden muss bis Du dann die gezielt richtige Frage stellen kannst.

Bedenke bitte, wer es beantworten soll, braucht alle Infos, ansonsten ist das Helfen ein riesen Zeitaufwand. Mein Jetziger hierzu, nur mal so,  ist kein Jammern, 40 Minuten.

Herzlichst Roselle2

Schön wäre es ja, allerdings hängt die Rechengeschwindigkeit immer noch von der Hardware ab und nicht vom Programm.

Was möchtest Du wissen?