Kostenloses Bier wenn man in einer Brauerei arbeitet?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich auch.

Vielleicht wird ein kulanter Arbeitgeber dir eine Freimenge an Getränken zugestehen, das fällt dann aber je nach Höhe des Wertes schon wieder unter die Rubrik "geldwerter Vorteil" und ist somit zu versteuern.

Ja, das ist ein guter alter Brauch im Braugewerbe. Nennt sich "Depotat" Die 50 Kiste duerften sich aber wohl auf das ganze Jahr beziehen (also grob 1 Kiste in der Woche). 

Das nennt sich "Haustrunk" - und das wird von Brauerei zu Brauerei sicher unterschiedlich sein. Zudem hast Du keinen Zeitrahmen angegeben, somit läßt sich die unvollständige Behauptung auch nicht prüfen.

Das wird nicht in jeder Brauerei so sein und 50 Kästen halte ich auch übertrieben, aber manche Brauereien haben das wirklich so festgelegt, dass Mitarbeiter ein bestimmtes Kontingent bekommen

ich habe mal in einer Brauerei gearbeitet, da gab es den "Haustrunk", das waren, ich glaube 5 Flaschen am Tag und zum Wochenende konnte man das Bier mitnehmen, oder auch täglich- wie man wollte. Aber 50 Kästen, das sind 1000 Flaschen, also 50 Liter :-)

Das nennt sich "Haustrunk" und lässt sich googlen. Die 50 Kästen sind wohl ein Jahresbudget.

Kenne es von einer Brauerei: dort kann jeder Mitarbeiter 3 Kisten pro Monat bekommen.

Da musst du deine Kollegen Fragen oder direkt den Chef. Was mit nach Hause nehmen wird aber eher nicht drin sein

Schwachsinn...es sind 52 Kästen.

Klar, genau wie Bankangestellte sich bis zu 50 Geldkassetten mit nach Hause nehmen dürfen.

Was möchtest Du wissen?