Kostenlose Movieflat bei Maxdome für Web.de-Mitglieder - tatsächlich kostenlos?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo. Ja, ich hab es ausprobiert, ist wirklich kostenlos, wenn man das eingeschränkte Programm der Movieflat nutzt. Ist insofern ein Lockprogramm, wenn man sich mit der doch sehr mageren Auswahl nicht zufrieden geben möchte. Aber linke Hintertürchen gibt es nicht. Liebe Grüße von Palun1

danke für die schnelle & gute antwort! taugt die auswahl nichts? dann sollte ich den anmeldevorgang vielleicht gar nicht fortsetzen... na ja, irgendein haken ist ja immer dabei, wirklich "geschenkt" bekommt man ja eh nichts.

0
@anyway

Na ja, die Auswahl ist nicht sehr groß, aber es ist eigentlich was für jeden Geschmack dabei.

0
@anyway

Sorry Leute aber ich kann das nicht so wirklich bestätigen. Außer vielleicht die Tatsache, dass die Auswahl nicht die ist, die man sich erhofft Die Formulierung von Web.de "..komplett kostenlos zur Verfügung ein Dankeschön für Ihre Treue zu WEB.DE .." empfinde ich als irreführend. Ich wollte wieder kündigen, da war zu lesen, dass dies nicht notwendig wäre, da es sich ja um ein kostenloses Dankeschön für meine Treue zu web.de handeln würde. Na gut wenn es kostenlos ist brauche ich mich auch nicht weiter drumm kümmern und schaue ab und zu vorbei ob es neuere Filme gibt u. damit gut.). Das die mich in die Irre leiten würden, hab ich nicht vermutet. Also hab ich mich genau so verhalten, wie die es scheinbar erwartet haben. Schön die Zeit vergehen lassen,(weil eine Kündigung ja nicht notwendig ist, da es sich ja um ein kostenloses Treuegeschenk handelt). Denkste! Genau zur richtigen Zeit dann ein Abbuchungsversuch von 1und1. Wundere mich noch wieso 1und1 eine Abbuchung starten will u. weise sie zurück, da überhaupt nicht erkennbar war worum sich bei dieser Abbuchung geht. Eine Vertagsverbindung zu 1und1 war ich nicht eingegangen. (das da mal ne Fusion statt fand, hab ich natürlich jetzt erst herausgefunden) Kein Hinweis über AGB´s keiner auf Wiederrufsrecht, Kündigungsfrist und so weiter. Alles nebensächlich gaaanz weit unten. Findste aber nur, wenn du direkt danach suchst. Also Vorsicht ! Man sollte sich schon gut auskennen mit den Abofallen Tricks! Ich hab mich in diesem Fall täuschen lassen u.wiederspreche den positiven Meinungen, denn die wußten sicher ganz genau, dass es sich um einen Vertrag handeln wird, wenn sie nicht im 1. Monat kündigen. Wenn man die Leute aber in eine scheinbare Sorglosigkeit stolpern läßt, in dem man so tut, als wären die Mitglieder von web.de auf Grund ihrer Mitgliedschaft hier in einem gewissen Vorteil, ist das unlauterer Wettbewerb mit abzocker Methoden.

0
@Kyototo

Lieber Kyoto, da hast wohl ein seperates Angebot von Maxdome genutzt das nix mit web.de zu tuen hatte.

0

Was passiert denn, wenn man mal nen Film angeguckt hat, der nicht zur Movie-Flat gehört? Sie haben mir die reguläre Rechnung geschickt mit dem Preis des Filmes, das war ja auch o.k. Es war das "Pay-per-view" Könnte dann noch was nachkommen? Nicht daß ich jetzt plötzlich doch monatlich noch was zahlen muß?

Ich habe mich auch für die movie-flat angemeldet und meine auch, dass es hier keine versteckten Kosten gibt. Allerdings war ich von dem Angebot mehr als enttäuscht. Die Filme sind durchweg zweit- und dritt-klassige Produktionen, wie man sie auf jedem Privatsender jeden Abend massenweise sehen kann. Dazu kommt, dass man als Benutzer von Macintosh-Computern das Angebot nicht nutzen kann. Ich habe darauf hin meine web.de-Club-Mitgliedschaft endlich gekündigt, die ohnehin witzlos ist. Alle Services, die man dort mit viel Geld bezahlt, bekommt man mittlerweile auf technisch wesentlich besserem Niveau andernorts umsonst. Ich sage nur google-mail.

Stimmt sicher dass man "vergleichbare" Leistungen bei Goolemail "gratis" bekommt. Man zahlt halt in anderer Währung, nämlich mit seinen Daten.

0
@Zulufant

Stimmt, web.de würde nie deine Daten missbrauchen. Die bekannte Geburtstagsgeschenke-Abzocke ist natürlich von Google! United Internet ist absolut unschuldig… und wenn, dann haben sie deine Daten (Adresse/Kontonummer) von Google!

Träum weiter… wer wirklich viel Angst um seine Privatsphäre hat, muss sich schon einen eigenen Mail-Server aufsetzen. Alle nicht-Paranoiden haben mit Googlemail sicherlich nicht die schlechteste Wahl getroffen.

0

@JoeJoe63:

Keine Sorge, Pay-Per-View bedeutet einfach, dass du dir einen Film anguckst und auch nur den bezahlst, da kommt nichts mehr nach.

LG

den Meinungen mit google / web.de kann ich mich nur anschließen. wir haben einmal eine zweite Emailadresse eingerichtet und uns im Namen vertippt. Monate später kam Werbepost (nicht nur eine bis heute). die war adressiert an den Namen mit dem Schreibfehler. komischer Zufall oder Datenhandel? Kann nun jeder selber entscheiden.

Was möchtest Du wissen?