Kostengünstige Mauern

1 Antwort

Die günstigsten Steine sind Kalksandsteine,das aber regional unterschiedlich ist, gibt es auch in großen Formaten mit dem Mauerkran zu versetzen. Gibt auch eine gute Oberfläche wenn man die Fugen frisch glatt wischt, die kann muß aber nicht später gestrichen werden

2

Ok danke ,Das Lagerhaus steht in Leipzig

0

Kaminziegel

Hallo, Ich suche Kaminziegel - was eigentlich leicht ist - aber die sorte, die ich brauche finde ich heinfach nicht Die gewünschen Ziegel sind 40x40, aussen viereckig und innen viereckig (innen runde habe ich in massen gefunden) wenn mir jemand sagen könnte, wo man solche herbekommt wäre ich sehr dankbar :D Am besten eine Website wo man sie kaufen kann

Danke im Vorraus

...zur Frage

Vermieter will Balkon zur Küche raus anbauen, da Altbau. Darf der das?

Hallo, also folgendes: wir bewohnen eine Wohnung in einem Altbau. Bisher haben wir noch nichts schriftliches, aber der Vermieter will wohl einen Balkon hinten raus anbauen. Vorne darf er ja nicht, da Altbau. Der Ausblick wäre dann in die Wohnungen der Nachbarn und auf eine Wand... Jedenfalls soll dann die Heizung, welche vor dem Fenster ist raus und hinter die Küchentür (ca. 5 cm Platz!). Wie dem auch sei, zum einen sind es neue Vermieter, zum anderen wurden bisher 3 von 10 Wohnungen als Eigentumswohnungen verkauft. Die Handwerker wollen jetzt schauen, wegen Stromleitungen. Da bisher immer jedwede Umbaumaßnahmen im Herbst/Winter gemacht wurden, denke ich, dass die uns raus haben wollen, damit die Wohnung verkauft werden kann. Schließlich würden die die ganze Außenwand aufreissen. Ist das zumutbar? Könnte man z.b. verlangen, dass die einem eine neue Wohnung besorgen? Zusatz: Da das Haus im Krieg beschägt wurde, sind die Mauern zum Teil aus Schutt gebaut. Wegen vorheriger Maßnahmen (2 Stockwerke oben drauf) haben wir schon überall Risse.

...zur Frage

Wie kann ich herausfinden was das ist oder was könnte es sein (Schimmel?)

Hallo,

 

ich habe seltsame Ausblühungen an einer Wand.

Sind so kleine Stippen an denen die Tapete abplatzt. Kreisrund und ca. 2-5 mm Durchmesser. Insgesamt auf ca. 1m²

Aber nicht an einer Außenwand.

Sondern an der zwischen Eßraum und Küche.

Nun muß ich dazu sagen dass der Eßraum sich im ehemaligen Schweinestall von 1907 befindet und die Küche später als Flachdachgebäude angebaut wurde, mitte der 80er.

Kann es sein daß die Teerpappe undicht ist und feuchtigkeit zwischen die Mauern gerät?

Müßte dann nicht aber auch Schwarzschimmel an den oberen Deckenkanten auftreten?

...zur Frage

Rundbogen in eine (vielleicht) tragende Wand

Hallo,
ich habe ein Problem. Und zwar wollen wir einen Rundbogen/Durchgang zwischen 2 Zimmern im 1. Stock unseres Reihenhauses erstellen. Wir wollen das ganze relativ günstig halten (da Studenten) und haben deshalb darauf gehofft, dass uns hier ein ganz lieber Statiker/Architekt eine kleine Auskunft geben kann :) Den Durchbruch wollten wir durchführen lassen also keine Sorge ^^ Der Bogen sollte normale Türbreite haben, also ca 1,2m und eine Höhe von ca 2m.

Zum Haus:
- Reihenhaus: Keller, Erdgeschoss, 1. Stock und ausgebauter Dachstuhl
- "Altbau" (~1970)
- Rotziegelwände
- Wanddicke von 14,5cm - 30cm

Zur betreffenden Wand:
- Position: relativ mittig im Haus
- Dicke ~30cm
- im ausgebauten Dachstuhl (2. Stock) nur in einer Hälfte des Hauses an dieser Stelle vorhanden (Dicke hier aber 14,5cm), in der anderen Hälfte um 20cm - 30cm versetzt und auch 14,5cm dick
- im Erdgeschoss sowie im Keller mit Wandstärke 30cm weitergeführt
- verläuft lotrecht zu den Dachbalken;Hauptgewicht scheint auf den Außenwänden zu liegen
- Zimmerhöhe: 2,5m

1.) Inwiefern ist diese Wand tragend und beeinträchtigt unser Bauvorhaben ?
2.) Stimmt es, dass die Bogenform besonders günstige Statik aufweist und so besser geeignet ist (also u.U. den Stahlträger verhindert) bzw. dass der Bogen selbst sogar tragend ist ?

Vielen Dank schonmal !

...zur Frage

Heizung knackt: Bis wohin müsste die Wand aufgestemmt werden?

Hallo Leute
Also bei mir im Schlafzimmer fängt die Heizung regelmäßig nachts an zu knacken so dass ich immer davon aufwache.
Allerdings haben wir jetzt den Vermieter kontaktiert und es sieht danach aus als würde die Wand aufgestemmt. Nun meine Frage bis wohin müsste man die Wand aufmachen? Ein paar Meter oder gar in der ganzen Wohnung? Habe das Zimmer schon leergeräumt.
Die Heizung steht unter dem Fenster und hat bis zur nächsten wand sprich zur nächsten zimmerecke rund 2m abstand. Müssten nur diese 2meter oder mehr aufgestemmt werden?

...zur Frage

Riss in der Wand schnell und billig beseitigen?

Hallo,

Da wir vor kurzem in unser neues Haus gezogen sind soll das alte jetzt verkauft werden. Die Vorbesitzer haben dort mal angebaut, in einem ca. 4x2m großen Raum an der Rückseite des Hauses ist die Küche untergebracht.

Beim Fundament wurde scheinbar geschlampt und der ganze Anbau hat sich gesetzt. Nun Haben wir da innen und außen einen Riss durch die ganze Wand vom Boden zur Decke (ca. 2,3m), an seiner breitesten Stelle etwa 1cm. An der Decke läuft der Riss weiter genau im Eck zwischen Wand und Decke nach rechts ums Eck und hört an dem kleinen Fenster auf, das mittlerweile so verzogen ist dass es nicht mehr aufgeht.

Es ist aber alles trocken, wie durch ein Wunder kam da wohl nie Wasser rein.

Ein uns bekannter Maurermeister meinte dass der Anbau sich nicht weiter setzen sollte, vor allem weil der Riss schon länger besteht und die letzten Jahre nicht größer geworden ist. Mein Vater hat ihn mit Silikon abgedichtet, jedoch nur weil es dort zog. Schön sieht das nicht aus aber es half :).

Da wir das kleine Haus sowieso nur renovierungsbedürftig verkaufen können und ich dort nicht mehr viel reinhängen will wollte ich mal fragen wie ich den Riss am besten schnell (1/2 Tag Arbeit) und günstig reparieren kann damit man ihn nicht mehr sieht. Ob das Fenster noch aufgeht ist mir in dem Fall wurscht, neu setzen kann und will ich das Teil nicht.

Was ich so im Bekanntenkreis vernommen habe ging von "Mit Bauschaum füllen und drüber streichen" bis zu "das ganze Ding abreißen und neu mauern".

Die Idee mit dem Bauschaum gefällt mir, schnell und billig. Aber ich denke das wird man nachher sehen. Meine Idee wäre gewesen dass ich um den Riss rum etwas Putz abschlage und dann neu verputze, was außen schwierig wird weil dort ein sehr grober Putz drauf ist mit kleinen Steinen drin (weis nicht wie man das nennt, bin nicht vom Fach). Auch innen im Eck zwischen Wand und Decke hätt ich wohl meine Schwierigkeiten, wie man große Flächen verputzt weis ich, das hab ich schon mal gemacht. Ob mir das im Eck gelingt weis ich nicht...

Die ganze Außenwand streichen will ich nachher auch nicht müssen. Dort kommt man zwar im Normalfall eh nicht hin weil gleich dahinter eine Böschung ist aber wenn ich da neue weiße Farbe auftrage fällt das auf, das haus wurde bestimmt 20 Jahre nicht gestrichen.

Die Küche zu weißen ist ja keine große Arbeit, das machen wir sowieso vor dem Verkauf.

Was meint ihr? Was wäre die beste Lösung?

Den Riss lassen will ich nicht, bei sowas handeln einen die Leute dann um 5000€ runter ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?