Kostenerstattung fahrtkosten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Fahrten zu "normalen" ambulanten Behandlungen sind nicht erstattungsfähig. die musst du selbst tragen. ggf. bei der Steuererklärung mit angeben.

die einzigen Fahrten zu ambulanten Behandlungen die bezahlt werden sind Serienbehandlungen wie Chemotherapie oder Dialyse, oder wenn der Patient Pflegestufe 2 oder 3 hat, oder wenn der Patient einen Schwerbehindertenausweis mit Merkzeichen aG, Bl oder H hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das musst du bei deiner Kasse fragen, dort bist du an der richtigen Stelle.

Man sollte bei Behandlungen sich immer vorher bei seiner Kasse absichern, ob man irgendwelche Kosten erstattet bekommt oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

3. Fahrzeugart

Bei der Wahl des Fahrzeugs ist die folgende Rangfolge einzuhalten, d.h. 2) wird nur bezahlt, wenn 1) nicht benutzt werden kann.

    Öffentliche Verkehrsmittel unter Berücksichtigung von FahrpreisermäßigungenTaxi oder MietwagenKrankenwagen oder Rettungsfahrzeug

Privates Kfz nur maximal bis zur Höhe der Benutzung der unter 1. bis 3. genannten Verkehrsmittel. Erstattung mindestens 0,20 €/km bis maximal 130,- € (Bundesreisekosten-Gesetz).

Quelle: 

http://www.betanet.de/betanet/soziales_recht/Fahrtkosten-Transportkosten-133.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von steckdosenlicht
07.04.2016, 23:01

Ich fahre immer mit Zug und bezahle 23 Euro und das ist für einen Auszubildenden echt viel geld

0

Rufe bei deiner Krankenkasse an. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?