Kostenerstattung bei Freispruch

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auch die Kosten des Anwalts, allerdings nur nach der gesetzlichen Gebührentabelle der Anwälte. Was darüber hinaus geht, z.B. irgendwelche Honorarvereinbarungen, nicht.

Die Kosten des Rechtsanwalts, solange sie sich im Rahmen des Üblichen bewegen, also nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz bemessen sind. Nicht erstattet werden Zeit- oder Pauschalhonorare, wenn sie höher als der so ermittelte Betrag sind.

Ja, natürlich. Auch die des Rechtsanwalts. Normalerweise sollte der das dann auch alles für Dich abwickeln und Dir am Ende Dein Geld überweisen.

Wenn Du einen staatlichen Verteidiger bekommen hast, kommen auch diese Kosten zu Lasten des Staates, ansonsten musst Du selbst dafür Aufkommen.

Gerelly 01.11.2012, 19:49

@KriZwei da irrst Du wahrscheinlich. Schaue Dir die Antworten von skyfly71 an.

0

Was möchtest Du wissen?