kostenaufwändige Ernährung bei Diabetes Typ II abgelehnt trotz Attest , was tun?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Den Widerspruch kannst Du Dir ersparen. Diese Zuwendung wurde m.W. schon vor Jahren gestrichen.

Den Antrag hättest du dir gleich sparen können - Diabetes verursacht keinerlei kostenaufwändige Ernährung. Es gibt eine Liste, bei welchen Erkrankungen für den höheren Ernährungsaufwand eine Pauschale zu Hartz-IV hinzugerechnet wird - und Diabetes ist berechtigterweise in dieser Liste nicht enthalten. Daher kommt auch auf solche Anträge immer sehr schnell die Ablehnung vom Jobcenter, und ein Widerspruch gegen diese Ablehnung hat keinerlei Aussicht auf Erfolg.

Es gibt viele Diagnosen die in der Liste nicht aufgeführt sind, wo die Leistungen erbracht werden und auch ein Gutachter über die Höhe entscheiden tut.

0

Was verstehst stehst Du z. B. bei Diabetes Typ II unter kostenaufwendig?? Auch als Diabetiker darf man alles Essen, eben nur in Maßen und nicht in Massen.

Mit einem Widerspruch wirst Du m. E. gar nichts erreichen. Die Ausgaben würden ins unermeßliche steigen..würde jeder Diabetiker aus diesem Grund einen Antrag stellen.

Wieso "kostenaufwändige Ernährung" bei Diabetes Typ II? Ich hab auch Diabetes Typ II, ernähre mich aber ganz normal und keineswegs kostenaufwändig.

Genauso ist es ich habe auch Diabetes und brauche keine kostenaufwendige Ernährung.

1

Inwiefern ist die Ernährung für Typ2 Diabetiker kostenaufwändig? Welche speziellen Nahrungsmittel, die es nicht in jedem Supermarkt/Discounter zu vernünfigen Preisen gibt, braucht sie denn?

Gar keine...

1
@Feuerloescher1

Eben, deshalb gibts auch kein Extra-Geld. Die Zuwendung ist zu recht gestrichen. Der Fs hat ja auch keine Antwort auf meine Frage ;).

2
@Bitterkraut

Kohlenhydratarme Kost und sie hat noch weitere Erkrankungen was eine kostenaufwändige Ernährung rechtfertigen würde.

0

was soll denn da kostenaufwendig sein ?

Deine Mutter muss sich halt an ihren Ernährungsplan und die BE Einheiten halten. Spezielle Nahrung braucht man dafür nicht. Von allem eben nur weniger bzw. den Einheiten entsprechend zu sich nehmen.

D.H.!

2

Eine Diabetesernährung ist nicht kostenaufwändiger als jede andere Ernährung. Der Diabetiker kann alles das essen, war auch ein Gesunder essen kann. Was ist denn daran so kostenaufwendig?

Kohlenhydratarme Kost und sie hat noch weitere Erkrankungen was eine kostenaufwändige Ernährung rechtfertigen würde.

0

Was möchtest Du wissen?