Kosten wenn man den Erstwohnsitz ändert?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

man sollte überprüfen ob der ehemalige Erstwohnsitz (wenn er zu einem Zweitwohnsitz wird)Zweitwohnsitzsteuer verlangt

Nein, die Stadt lockt mit diesem Angebot nur, da sie selbst einen doppelten Zuschuss erhalten wenn sie Hauptwohnsitze gemeldet haben als bei Nebenwohnsitz. Für dich kommen keine weiteren Kosten hinzu

Ich dachte ohnehin, dass man den Erstwohnsitz da wählen muss, von wo aus man in der Mehrzahl der Tage zur Arbeit oder Uni geht-deshalb bin ich von der ganzen Frage irritiert.

Es dürfte weiter nichts kosten, ausser vielleicht im Bürgerbüro der Kleber mit der neuen Adresse, der auf den Perso kommt-aber das weiß ich gerade spontan garnicht-könnte auch kostenlos sein.

Sie muss alles ändern,Ausweis,Versicherungen,Auto!Reisepass,Führerschein,da ist sie dann über den 50 €

a) steht im Führerschein keine Adresse- es muss also ncihts geändert werden b) Ausweisänderungen kosten nichts c) Versicherungen nehmen auch keine Gebühr, um deine Adresse zu ändern- es sei denn sie ist höchst unseriös. d) nimm die 50€ und freu dich darüber! PS: Bei mir hatte die Stadt damals ein Semesterticket für 150€ "spendiert".

0

Nein, du hast keine Kosten. Nimm die 50,- € und mach dir einen schönen Tag beim Einkaufsbummel.

Was möchtest Du wissen?