Kosten von Motorradführerschein mit Autoführerschein?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hab den A1 mit B zusammen gemacht.
Vorteile: Theorie Stunden bezahlst du nur einmal. Sprich ca 120 Euro gespart.
Musst nur einmal lernen(für dein restliches Leben außer du machst mal busführerschein oder so) und brauchst auch nur einmal Übungsmaterial kaufen aber ich rate dir mit ner kostenlosen App zu lernen.. Damit besteht man auch locker.
Theorieprüfung hast du zusammen, also auch nur einmal Kosten. Bei mir waren es 21€.
Das wars eig schon im Wesentlichen außer, dass du vlt schon bisschen Bescheid weißt im Straßenverkehr und dir ein, zwei Fahrstunden sparen kannst beim Auto bzw Motorrad.
Den A2 kannst du dann erst nach 2 Jahren machen nachdem du den A1 bestanden hast. Sprich wenn du den a1 mit 17 bestehst kannst du den a2 erst mit 19 machen ;/ (Kannst ihn auch mit 18 machen aber dann musst du komplett nochmal Theorie durchgehen)
Du musst bei dem A2 aber trotzdem praktische Fahrstunden nehmen bevor du die praktische Prüfung machen kannst. Denke der a2 kostet dann so 800-900 Euro.
Nachteil: Du musst 16 1/2 sein um mit Auto anzufangen und kannst die Theorieprüfung erst 3 Monate vor deinem 17. ablegen
Wie alt bist du denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerOberst1999
12.03.2016, 12:29

Oder der A2 kostet 400-500.. Das haut wenn ich bissl nachdenke schon eher hin :D Siraaa hat ja auch ne Top antwort geliefert :)

0
Hallo, ich möchte mal Fragen wie teuer es denn so ungefähr ist, einen A1 Führerschein mit dem Autoführerschein zusammen zu machen also dem B lappen. 

Naja...also Millionen wirst du da jetzt auch nicht sparen ;-) Man kann es immer verschieden sehen. Du musst zwar nur einmal die theoretische Prüfung machen, allerdings kostet diese eh nicht die Welt. Die Grundgebühr fällt i.d.R. auch nur einmal an, einige Fahrschulen haben bei Doppelklassen allerdings eine erhöhte Grundgebühr. Auch die Gebühr der Antragstellung fällt nur einmal an. Umgekehrt kann man auch argumentieren, dass du dafür keine Zeit hattest, Fahrerfahrung zu sammeln, welche dir vielleicht geholfen hätte, wenn du die Klassen getrennt machen würdest.

Du musst zudem überlegen. A1 würde allenfalls mit BF17 Sinn machen, dies würde aber bedeuten, dass du A1 erst frühstens kurz vor dem 17. Geburtstag machen könntest. (da die theoretische Prüfung für BF17 erst mit 16 3/4 möglich ist).

Die Kosten sind oft mit einem Blick in die Glaskugel zu vergleichen. Es sind starke regionale Schwankungen und zudem natürlich auch starke Schwankungen abhängig vom Können. Mit 2500€ würde ich in jedem Fall rechnen. Sollte es drunter liegen...umso besser. Aber weniger würde ich def. nicht einplanen. Werfe mal einen Blick auf die Preise in einer Umgebung und spreche auch mit Freunden.... immer dran denken. Du kommst nicht nur mit den Sonderfahrten aus ;-)

Vom A1 auf den A2 ist es nicht extrem teuer (im Normalfall). Es ist zwar keine einzige Fahrstunde vorgeschrieben, aber ein paar werden immer anfallen, denn kein Fahrlehrer wird sich darauf einlassen mit einem Fahrschüler in eine Prüfung zu gehen ohne zu wissen, wie der auf der größeren Maschine klarkommt. Mit ein paar Fahrstunden sollte man daher rechnen. Gesamtkostet hier vielleicht 400-500€ ...wenn du dich gut anstellt. Stellt sich in den Fahrstunden heraus, dass du noch nicht bereit bist, dann auch mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Siraaa
12.03.2016, 12:26

Achso... um es nicht außen vorzulassen.
Möchtest du über die Aufstiegsprüfung von A1 nach A2, dann ist die Prüfung erst 23 Monate nach Erteilung der Klasse A1 möglich. Die Erteilung würde erst nach 24 Monaten erfolgen.
Im o.g. Beispiel hättest du den A2 dann also erst kurz vor dem 19. Geburtstag.

0

Was möchtest Du wissen?