Kosten von m3 Warmwasser mit Gas erhitzt?

4 Antworten

Wow, läuft das Wasser rund um die Uhr?

Einen m³ Warmwasser zu erzeugen kann, bei zentraler Aufbereitung, 5 € und mehr kosten. Dazu kommt noch der Verbrauch von Kaltwasser. Dann würden bei mir die 110 m³ etwa 1.000 € kosten.

Wenn bei dir Warmwasser mit Gas erhitzt wird kommt das nicht mit auf die Stromrechnung.

Entweder mit den anderen Betriebskosten zusammen vom Vermieter oder mit der Gasabrechnung des Gasversorgers.

110 m3 Warmwasser entspricht dem durchschnittsverbrauch von ca 5 erwachsenen Personen im Jahr, die täglich duschen.

Ich habe alleine 13 m3 Warmwasser im Jahr mit Sparduschkopf und 37 Grad duschwassertemperatur.

Du solltest dein Verbrauch vielleicht etwas einschrenken. Bei mir würde das 1100 Euro kosten weil ich Fernwärme habe und 1m3 Warmwasser 10 Euro kostet und das ist nur das erwärmen ohne Wasser und Abwasser.

Wenn Du einen Warmwasserzähler in der Küche hast, dann wird das Warmwasser mit der Heizung (Heizkosten) abgerechnet. Davon kannst Du sicher ausgehen. Nicht über den Stromversorger.

110 m^3 in 6 Monaten ! Respekt! Große Familie!

Ich tippe auf 558,63 €.

(13,63 €/m^3)

[Summe: Aufbereitung + Wasser + Abwasseranteil]

Per Anno also ca. 1.120 €.

Respekt nochmal. Viele Kinder.

Gruß Dietmar

Oh gott, wir sind nur zu zweit und wir duschen fast jeden tag..also ich wuerde sagen pro woche wird insgesammt 12 mal geduscht aber recht kurz...und in der Kueche waschen wir fast nur mit kaltem Wasser ab.OMG wie kann das sein?

0
@fijifranny

Weis nicht wie Ihr das schafft!

Normal für zwei Figuren wären ca. 15 bis max 25 m^3 im halben Jahr.

Da haut ihr sportlich ein Vielfaches durch den Zähler.

Und, Zähler lügen i.d.R. nicht.

Ablesefehler ???

0

Nebenkostenabrechnung - Verbrauch selber berechnen?

Hallo, ich wohne erst seit 09/14 alleine und kenne mich mit solchen Themen daher absolut nicht aus. Ich wohne in einem Studentenheim, in einer 2'er WG, die insgesamt knapp 70 m2 groß ist. Jede Wohnung hat eigene Zähler, sodass der Verbrauch für jede Wohnung genau ausrechnet werden kann. In meiner Miete sind 60€ NK enthalten, die aber auch Kosten für den Hausmeister, Gärtner, Müll... sowie Wasser und Heizung beinhalten. Nun habe ich von mehreren Nachbarn mitbekommen, dass sie ihre Kaution nicht wiederbekommen haben, da diese für enorm hohe Nachzahlungen draufging. Der eine musste für 2014 700€ und für 2015 500€ bei Auszug nachzahlen, der andere 750€ für die beiden Jahre.

Nun hab ich natürlich Angst, dass mich ähnliche Summen bei meinem Auszug erwarten, weswegen ich nun anhand meiner Zählerstände versuche unseren Verbrauch auszurechnen. Hier sind die folgenden Zählerstände (einmal vom Einzug und einmal von diesem Sommer, nachdem ein Mieterwechsel stattgefunden hat):

Zählerstände 30.08.

Kaltwasser: 29,106 m3 Warmwasser: 16,300 m3 Heizung 1,664 kwh

Zählerstände 26.06.

Kaltwasser: 64,117 m3 Warmwasser: 33,246 m3 Heizung: 3,767 kwh

Differenz:

Kaltwasser: 35,011 m3 Warmwasser: 16,946 m3 Heizung: 2,103 kwh

Ich lebe in Flensburg, hier kostet der m3 Wasser aktuell 1,24€.

Kann mir jemand vielleicht beim Ausrechnen helfen, sodass ich nachprüfen kann, ob auf mich auch so eine enorme Summe zukommt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?