Kosten um ein Haus zu vermieten

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

die größte reguläre kostenstelle sind warscheinlich die Heitzkosten... Die muss glaube ich der Vermieter zahlen also dass Gas oder Öl für die Heizung. Ich würde das Haus aber auf jedenfall behalten bei den Rentenaussichten ist ein Haus die beste anschaffung die man machen kann

Nicht unbedingt - der Mieter kann das auch direkt mit dem Energieversorger ausmachen. Da muss der Vermieter nichts mit zu tun haben.

0
@edfider

ok... ich bin kein Mann vom Fach... Aber die Hauptaussage das Haus zu behalten stimmt ja trotzdem : D

0
@Chrizzeldizzel

Nur die Frage ist ja was noch auf einen Vermieter zu kommt sprich Kosten. Es gibt ja die Grundstückssteuer etc. Nicht das die Kosten zu hoch werden wenn man vermietet und man sich in die Schuldenfalle stürzt. Sinnvoll wäre es das Haus zu behalten aber wenn zu hohe Kosten dafür entstehen bei der Vermietung ist das auch nicht Sinn der Sache.

0

Grundsteuer

Haftpflichtversicherung

Abwasser , Müllabfuhr

evtl Hausbesitzerhaftpflicht und RSV

Kaminkehrer

aber einiges kannst du durch die Nebenkosten abdecken.

Alles genannte zahlt der Mieter durch die Nebenkosten. Dann erhältst du Miete. Kosten deie zu zahlen musst, sind Reparaturen am und runs ums Haus- aber dafür kannst du von der Miete etwas ansparen.

0

Was möchtest Du wissen?