Kosten Tiere aus dem Tierheim was?

11 Antworten

Im Tierheim werden die Tiere versorgt, und meist auch kastriert. Das verursacht enorme Kosten.Dementsprechend kosten die Tiere auch was.

Bei Hunden kann man je nach Tierheim und je nach Hund etwa zwischen 200 -500 € rechnen. Katzen sind denke ich finanziell in einem ähnlichen Gebiet unterwegs (bin kein Katzenhalter und möchte dazu keine Aussage machen)

Kleintiere bekommt man im Tierheim meist schon unter 100€, da kommt es nochmal ganz spezifisch auf die Art an.

Natürlich kosten Tiere aus dem Tierheim etwas. Man bezahlt dort für jedes Tier eine Schutzgebühr. Die ist davon abhängig, um was für eine Tierart es sich handelt. Hunde kosten mehr als Katzen und die wieder mehr als Meerschweinchen.

Die Gebühr ist ein kleiner Beitrag für entstandene Kosten, wie medizinische Versorgung, Kastration, Impfungen, Futter... .

Dies ist ein geringer Teil dessen, was es eigentlich gekostet hat. Holst du dir ein "geschenktes" Tier von irgendeinem dubiosen Privatmenschen, dann kannst du das alles selber bezahlen und kommst auf viel höhere kosten.

Allein von den Schutzgebühren kann ein Tierheim nicht leben. Tierheime werden minimal von der zuständigen Gemeinde bezuschusst, der Rest muss durch Spenden gedeckt werden. Die Mitarbeiter arbeiten in der Regel auch ehrenamtlich.

Wenn du also ein Tierheimtier aufnimmst, ist das eine gute Sache. Und wenn du ein bisschen mehr Geld gibst, als verlangt, ist das noch besser.

Ich habe seit 40 Jahren alle meine Katzen aus dem Tierheim (außer die erste, die war ein Fundtier). Ich würde niemals woanders ein tier holen, außer aus dem Tierheim. Es gibt ja auch genug Tierheime, dass du nicht gerade aus dem erstbesten ein Tier nehmen musst. Schau dich genau um.

Welche Tierart soll es denn sein?

Eine Katze. Ich hab schon eine Katze zu Hause, aber deren Partner ist gestorben und jetzt fühlt sie sich glaub ich einsam.

0
@Biofarm

Ja, mit Sicherheit fühlt sie sich einsam. Wie alt ist sie denn? Wenn es eine alte Katze ist, ist es besser, auch eine ältere Katze zu holen. Ist es eine junge, geht auch ein Katzenkind. Nur bitte nicht eine Katzenoma mit einem Katzenkind vergesellschaften. Das wäre für die Oma der pure Stress. Wenn, dann müsstest du zwei Katzenkinder nehmen, damit sie die Oma in ruhe lassen. so habe ich das mal gemacht. Das ging dann ganz gut, weil die jungen sich gegenseitig hatten. Aber ein Katzenkind hätte sie total gestresst.

Kosten für eine Katze können zwischen 50 und 150€ sein, je nachdem, ob sie bereits kastriert wurde, welche Impfungen g emacht wurden, ob sie tätowiert oder gechippt wurde.

Die meisten Tierheime haben eine Preisliste auf ihrer Homepage, sonst frag einfach nach.

Viel Freude beim Miezetiger aussuchen, und denk dran, dass eine Vergesellschaftung mit einer neuen Katze unter Umständen lang dauern kann. Aber es lohnt sich immer!

0

Ja, in der Regel wird eine Schutzgebühr verlangt. Wiieviel das allerdings ist, kann ich Dir leider nicht sagen, denn meine Katzen sind zugelaufen und hier in Kroatien gibt es zudem wenig Tierheime.

Ich kenne bei Katzen Schutzgebühren zwischen 50 und 150 Euro und bei Hunden zwischen 250 und 350 Euro.

Die Tierheime decken damit einen kleinen Teil ihrer Kosten (medizinische Versorgung und Futter), stellen aber auch sicher, dass keine Tierhändler Tiere aus Tierheimen sammeln, sie an Labore weiter verkaufen und damit Gewinn machen. Ein weiterer Hintergedanke ist, dass keine mittellosen Leute Tiere aufnehmen, die sich wahrscheinlich nicht mal einen Tierarztbesuch leisten können.

Hunde kosten zwischen 150-300 (geimpft,entwurmt,kastriert)

Katzen kosten 50-120 (kastriert ,geimpft,entwurmt)

Kätzchen oft nur 30-80 euro

Tierheim finanziert sich selber,der Staatzahlt nur für Fundtiere nicht für abgabe tiere

Falls du es noch nicht wusstest, nicht jedes Tierheim lässt kastrieren.

0
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Erziehung und Verhalten im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?