Kosten Tiere aus dem Tierheim Geld ,wenn ja, weniger als im Zoofachgeschäft?

5 Antworten

Es kann durchaus sein, dass Heimtiere mehr kosten als "Ladentiere", und das hat seinen Grund. Tiere aus dem Tierheim wurden regelmäßig tierärztlich betreut (was leider nicht jedes Haustier von sich behaupten kann...), sind geimpft und meistens sogar kastriert. Ich würde trotz des "höheren Preises" immer ein Tier aus dem Tierheim bevorzugen, denn diese Tiere haben oftmals ein schlimmes Schicksal hinter sich.

das ist von tierheim zu tierheim verschieden, auf jeden fall kosten sie geld. UND DAS IHR LEBEN LANG, es sind keine geschöpfe die man wenn sie einem zu viel kosten oder zu viel arbeit machen einfach wieder abgibt. katzen kosten meist 30 bis 80 euro, hunde von 100 bis 450 euro. kleintiere von 5 bis 20 euro.

das kommt darauf an, viele tierheime verlangen eine schutzgebühr, damit sich nicht die falschen leute für lau die tiere holen können.

Problem mit Tierheimkatze?

Vor 5 Wochen ist unsere 5jährige Miss Marple vom Tierheim bei uns (meinem Mann+mir)eingezogen.Zu ihrer Vorgeschichte wissen wir nur das sie neben 5 anderen Katzen bei einem alten pflegebedürftigen Mann lebte + nach dessem Tod 4 Monate im TH lebte.Miss Marple ist an sich verschmust aber auch zickig und sehr ängstlich.Soviel zu den Gegebenheiten momentan. Das unsere Katze Zeit braucht um sich einzugewöhnen ist klar,die soll sie auch haben nur das größte Probem ist ihr ständiges Miauen..vor allem Nachts.Unsere Wände sind sehr dünn so das wir uns dem auch nicht verschließen können.Eigentlich hat unsere Mieze alles,es ist immer jemand da für sie,wir spielen mit ihr und streicheln sie soweit sie es will(sie ist da noch nicht sehr ausdauernd),sie könnte viel Platz haben(nutzt aber hauptsächlich nur 1 Zimmer)..eigentlich könnte man sich in Ruhe aneinander gewöhnen,wenn nur das ständige Miauen nicht wäre. Nun haben mein Mann und ich uns überlegt ob ihr vielleicht Artgenossen fehlen und rechnen schon ob eine Zweitkatze evtl finanziell möglich ist.Was meint Ihr,wäre das eine Lösung für das Problem? Ich geb ehrlich zu,wenn dann wünschte ich –soweit überhaupt möglich-mir eine Katze die sich an mich hält.da anders als geplant Miss Marple meinen Mann als Bezugsperson ansieht und nicht mich..Mein Mann ist eigentlich nicht so fürs Schmusige und wie erwähnt bin ich die,die ganztägig zu Hause ist.Wir überlegen uns auch uns von den Mitarbeitern des Katzenhauses,wo Miss Marple her ist mal beraten zu lassen wissen abr nicht ob das was bringt.Was meint Ihr dazu?

Nachtrag:Danke für Eure Antworten.Wir waren jetzt in 2 TH und haben mit einem telefoniert.Momentan sind keine geeigneten 2.Miezen da(entweder Freigänger oder zu jung).Nur eine wäre toll gewesen aber die ist 3 Jahre älter(8 J.) als die Erstkatze und mag leider keine Artgenossen.Ausserdem haben wir jetzt erst erfahren das unsere "Marpi"zwar mit 5 Katzen zusammenlebte. sich da allerdings immer abgesondert hat da die jünger waren.Langsam gewöhnt sie sich hier auch ein,so das wir uns entschlossen haben erstmal doch keine 2-Katze zu suchen sondern abzuwarten wie sich die Dinge entwickeln.Eine TH Mitarbeiterin sagte uns auch das Katzen nicht immer Artgenossen um sich haben müssen,manche sind auch lieber alleine mit ihren Menschen sofern die sich genug kümmern(tun wir,ist immer einer zu hause).

...zur Frage

Wo kann man sich einen kranken Wellensittich hilen?

Hallo, derzeit habe ich 8 gesunde wellis und ich würde mir noch gerne 2 "Kranke" hinzu holen. (Also z.B. mit französischer Mauser) Ich habe jetzt schon mal gegoogelt aber ich habe nicht herausgefunden, wo man sich solche Vögel holen kann. Das Einzige, was man hört ist, dass diese dann getötet werden... Wäre sehr dankbar für Tipps, wo ich mir einen solchen welli holen kann.

...zur Frage

Darf man unter 18 mit Hunden aus dem Tierheim raus gehen?

Hi Leute
Ich möchte gerne in den Sommerferien ein Praktikum im Tierheim machen.
Meine Freundin und ich lieben Tiere über alles und würden gerne den Tierheim bei uns ein bisschen helfen
(Ohne Geld)
Wir würden gerne, mit Hunden was machen.
Und jetzt meine Frage:
Dürfen wir obwohl wir nicht volljährig sind, mit Hunden spazieren gehen?


...zur Frage

Hat jemand lange Erfahrung mit Kaninchen?

Hey Leute!
Ich kaufe mir demnächst 2 Kaninchen aus dem Tierheim und hätt paar Fragen dazu:
1. Wie alt werden Zwergkaninchen?
2. Ich halte sie draußen im Garten und frage mich, wie oft ich das ganze Gehege putzen muss?
3. Wie oft muss ich den 'Kot' wegschmeissen bzw. das 'Klo' :D reinigen?
4. Soll ich ihnen nur Salat, Karotten usw. geben oder Trockenfutter mit der Rohkost?
5. Ich habe ein Foto unten hinzugefügt und wollte fragen ob das groß genug ist? (leider hab ich keinen Link nur ein Foto)
Ich danke euch sehr:) Liebe Grüße Lara

...zur Frage

Wer hat schon erfahrungen mit Heim - und oder Zuchtkatzen?

Ich bin seit längerem auf der Suche nach einer Katze oder Kater, die zu mir passt. Ideal wäre einfach eine die gerne Schmust und von natur aus eher zahm ist.

Jetzt habe ich aktuell die Wahl zwischen einer Heim oder Zuchtkatze. Die aus dem Heim habe ich mir auch mal reserviert, da das kein Geld dort kostet und sie wäre natürlich so auch vom Preis günstiger. Optisch gefällt sie mir sehr, ein noch recht junges weibchen und zuckersüß.

Aber, als ich dort war war sie von den Katzen die einzige die mich nicht wirklich mitm arsch angeguckt hat. vllt war sie auch zu sehr mit fressen beschäftigt, aber ich lege schon aufs herz das sie mich mag wenn sie bei mir ist und mich nicht total unintressant findet, oder aus protest alles vollpinkelt. Das wäre bei ihr so meine einzige sorge. Mitnehmen könnte ich sie direkt am mittwoch. Das wäre ideal, da ich sowieso ferien hab und man sie gut eingewöhnen kann. Nur weiß ich eben nicht ob ihr desinteresse da ne gute Voraussetzung wäre. Vom Charackter her konnten die mir auch nicht allzu viel sagen, sie ist halt noch sehr jung und verspielt und kann anhänglich werden. also wie bei jeder Katze eigentlich üblich

sie ist ne normale Hauskatze in schwarz mit süßen weißen pfoten und weißer halskrause. und der name "Pfeffi", finde ich auch total toll. Die hat mir auf den ersten Blick gefallen. Sie ist etwas jünger als ein Jahr.

Die Zuchtkatze bzw Kater in dem fall; kann ich auch schon reservieren, würde sie halt erst ende Mai bekommen. (ist eine Birma siam mix) Da fände ich den Vorteil das sie dann eh noch soo klein ist, dass ich sie an alles gewöhnen könnte und nicht direkt angst haben muss das sie mich nicht mag oder schon vorbelastet sein könnte. Zumal der typische Charackter dieser Rasse (anhänglich, zahm, verschmust) für mich Ideal wäre. Natürlich sind die Charackter da ja trozdem auch unterschiedlich und Zuchtkatzen bringen ja dann evtl andere probleme mit, wie nur spezielles futter, werden schnell krank, sind generell sehr teuer etc.

Und so ne Katze aus dem heim rauszunehmen, wäre ja für die Katze auch schöner. Man merkt ich weiß selbst nicht so recht was ich will.

Meint ihr das schwarze kitten könnte sich noch an mich gewöhnen und wäre ne zuchtkatze für den anfang sowieso zu viel? Ich bin ja kein böser Mensch als das die Katze mich hassen müsste; aber manche Katzen sind ja trotzdem unberechenbar. Bin da leider auch schon etwas negativ vorbelastet aber natürlich sind nicht alle so. Nur ist die angst halt da das ich vllt so eine erwische.

Sagt mir mal was ihr so darüber denkt. Ich mache mir halt viele gedanken (vermutlich zu viele haha) aber möchte einfach das sich die katze hier auch wohl fühlt und wir gut harmonieren, soll ja im bestenfall ein katzenlebenlang halten. :)

Bin da für jede Erfahrungen und Tipps dankbar.

...zur Frage

Katze aus dem Tierheim

Meine Tochter hat sich eine Katze aus dem Tierheim geholt 80€ Wenn sie sie Sterilisieren lässt bekommt sie 20€ wieder Ihr wurde gesagt die Pfote wäre mal gebrochen sie soll sie massieren. Nun stimmt das alles nicht die Katze wird jetzt zum 2 mal operiert an der Pfote. Darf ein Tierheim kranke Tiere vermitteln und dafür noch Geld nehmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?