Kosten Hebammen etwas?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Pattyr,

Ich verstehe dein Anliegen nicht gänzlich. Ich denke, du hast eine falsche Vorstellung davon, was eine Hebamme macht. 

Eine Hebamme ist eine medizinische Fachperson, die von Familienplanung, über Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett eine Frau und deren Familie eigenständig begleiten kann. 

Sie kann dir erklären und zeigen, wie das Abpumpen funktioniert, sodass du es selbst machen kannst. Sie kann Schwangerenvorsorge durchführen, wobei sie alles macht, was auch ein Arzt tut, bis auf Ultraschalluntersuchungen. 

Sie kann also vorbeikommen und die Schwangerenvorsorge bei dir zu Hause machen, oder in ihrer Praxis. 

Eine gewisse Anzahl von Stunden bekommt sie dabei bezahlt (in Österreich ist es nochmals anders). So kommt sie in der Schwangerschaft und im Wochenbett vorbei, macht Kontrollen und kann euch beraten. 

Sie ist aber keine Haushaltshilfe! Sie kommt, und spricht mit deinem Kind, ist aber keine Familienbetreuung. Sie kann dir Tipps geben, wie du den Haushalt besser organisieren kann, ist aber weder eine Babysitterin noch eine Putzhilfe. 

Sie bringt dir also keine direkte Entlastung "auch wenn dein Mann arbeitet und du schon ein zweijähriges Kind hast". Wenn du eine Entlastung möchtest, dann brauchst du eine Haushaltshilfe. Die zahlt in besonderen Fällen die Kasse, da kannst du deinen Arzt oder deine Hebamme darauf ansprechen. 

Deine vorgetragenen Gründe reichen dafür aber bei weitem nicht aus. Da musst du eine spezielle Situation wie Mehrlinge, Erkrankungen eines Kindes / von dir geltend machen können. 

Ansonsten könnt ihr natürlich jederzeit privat eine Haushaltshilfe bezahlen. 

Mit freundlichen Grüssen, 
Jean Louise

Pattyr 18.08.2017, 21:09

ich habe auch nicht behauptet das es eine putze oder so ist die Frage war ob und wie viel sie kostet was eine Hebamme macht weiß ich

0

Natürlich kostet die etwas - oder würdest Du umsonst arbeiten?!

Ist aber nicht viel! So knapp 1000€ im Monat und wird in der Regel von der Versicherrung (teils mit) bezahlt.

Nein das kostet nichts. 6 Besuche nach der Geburt übernimmt die Krankenkasse

Paulina42 14.07.2017, 11:30

Achso und dann noch, wenn du zu Hause bis, 10 Tage lang täglich und dann 2 mal die Woche

0

Kommt auf die Versicherung an!

Unsere Übernimmt die Kosten, man muss aber erst einmal in Vorleistung gehen und bekommt dann das Geld von der Versicherung wieder!

 

Pattyr 14.07.2017, 11:16

müsste ich also mit meiner Krankenkasse reden

0

Und falst a Kindermädchen suchst die kostet 15€/h

Ja kostet was ca. 700€

Was möchtest Du wissen?