Kosten Hausfinanzierung absetzbar?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

nur bei einer vermieteten Wohnung sind Zinsen und Abschreibung von der Miete absetzbar und mindern die Steuerpflicht, sofern die Kaltmiete über 50 % der ortsüblichen Miete liegt - bei der eigenen Wohnung ist nichts drin, dafür fallen für die Mietersparnis im Gegensatz zu Zinserträgen auch keine Steuern an .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist Du selbständig, dann ja. Bist du Privatperson, dann nein. Es gab in den Neuzigern mal eine Steuerbefreiung §10e, Kaufnebenkosten und Zinsen konnte man dann gegen die erarbeitete Lohn-und Einkommensteuer absetzen. Die ist abgeschafft worden. Anfang 2000/01 wurde die Eigenheimzulage eingeführt, diese sollte alle Kosten ersetzen. Ist aber glaube ich 2003/2004 abgeschafft worden und durch "Riestern" in allen Formen ersetzt worden. Da hilft nur der Steuerberarter oder das Finanzamt....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur, wenn Du die Immobilie vermietet hast.

Für den Teil einer Immobilie, den Du selbst nutzt, kannst Du nichts absetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls die Kosten beim Erwerb mit angefallen sind, könntest du sie in die Hauskosten einrechnen.

Dann gibt es dafür wenigsten die AfA...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du Vermieter bist ja. Ist es Dein eigenes Haus nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo nochmal,

vielen Dank für Eure blitzschnellen Antworten. Tja, dann können wir leider nichts absetzen, da Eigenheim.

Schade.

Grüße Mone

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigenheim? Leider nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?