Kosten für zusätzlichen Flug bei Reiseabbruch durch auswärtiges Amt erstattbar?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

" ... Reisewarnung, weshalb wir vorzeitig abreisen mussten"

Wie ist das zu verstehen, dass ihr abreisen musstet? Hat irgendwer (Reiseveranstalter, Reiseleiter, ...) euch vorgeschrieben, dass ihr abreisen müsst? Oder habt ihr aus eigenem Antrieb, auf eigene Faust einen Rückflug gebucht? Habt ihr eure vorzeitige Abreise mit dem Reiseleiter vor Ort und/oder eurem Reisebüro abgestimmt?

Das ist die Kehrseite der Billig-Reisen mit Billig-Veranstaltern: Keine Ansprechpartner und kein Krisen-Managemant, wenn's Probleme im Urlaub gibt.

Wenn das auf eure Reise zutrifft, dann habt ihr nichts zu erwarten, von wem auch? Es war eure Entscheidung, sowohl die Buchung als auch die vorzeitige Abreise.

Warum sollte das Auswärtige Amt dafür bezahlen? Und warum "musstet" ihr abreisen? Das ist ja nur eine Empfehlung, an die man sich halten kann oder auch nicht!

Lieber sebwolf,

wenn Du vor Reisebeginn eine Reiseabbruchversicherung abgeschlossen hast, muss Dir der Reiseveranstalter die Kosten für den Rückflug erstatten. Dir stehen dann sogar anteilig die Kosten für die verbleibenden Urlaubstage zu. Informiere Dich am besten hier: http://www.weser-kurier.de/ratgeber/reise_artikel,-Reiseabbruchversicherung-zahlt-nicht-nur-Rueckflug-_arid,583050.html

Dein Team der BERNHARD Reiseversicherungsmakler GmbH

das kommt immer drauf an bei welchem Veranstalter ihr gebucht habt.. wer vernünftig bucht ist auch in solchen Fällen i.d. R . abgesichert.. sprich Tui hat seine Urlauber ohne Sonderkosten ausgeflogen.. viele andere mussten zahlen.. das ist gutes recht des veranstalters.. vom auswärtigen Amt bekommt ihr auch nichts wieder.. .. das sowas da unten oassieren kann war auch vor reiseantritt bekannt.. wer das risiko eingegangen ist , selber schuld

Da geht es wohl um Kulanz und Inhalt des Vertrages. Ein bisschen Mitdenken kann man allerdings auch von Reisenden verlangen, die Sicherheitslage war ja wohl schon lange ein Thema bei Buchungen in die Region. Somit seid ihr selbst auch das Risiko eingegangen und habt nicht vorzeitig umgebucht. Pech!

Das Auswärtige Amt hat mit der freien Entscheidung deutscher Bürger mal gar nichts zu tun. Im Ernstfall würden sie aktiv werden aber so ist ja nochmal alles gut gegangen.

Hi.
Die unsichere Gesamtlage war euch vor Reiseantritt bekannt. Ihr seid trotzdem gefahren. Und nun erwartet ihr, daß der Steuerzahler für bei euch entstandene Kosten eintritt?

Nöh - so läuft das nicht.

Gruß, earnest

Was möchtest Du wissen?