Kosten für wohnungsräumung bei tod des bruders?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Geschiedene Ehepartner sind in der Erbfolge draußen. Sie sind nach der Trennungsphase schließlich nicht mehr verheiratet. 

Dein Neffe hat das Erbe ausgeschlagen. Jetzt ist also einzig die Frage, ob da noch andere Kinder oder Enkel deines Bruders sind. Wenn nicht kommen die Verwandten zweiter Ordnung in der gesetzlichen Erbfolge zum Zug. Also Eltern, Geschwister und Neffen/Nichten des Verstorbenen.

Wenn du Erbin bist, musst du dich auch um das Erbe kümmern, sofern du es nicht fristgerecht ausschlägst...

Nur,wenn du das Erbe nicht auch ausgeschlagen hast. Dazu hast du 6 Wochen Zeit nach Kenntnis vom Tod.

Wobei man dazu sagen muss, dass man beim Ausschlagen eben auch nichts mehr aus dem Nachlass an sich nehmen darf.

Und dass man ggf. die Ausschlagung des Erbes anfechten könnte, wenn sich jemand dennoch bedient haben sollte.

Was aber einen heillosen Rechtsstreit nach ziehen würde. Und wobei fraglich wäre, ob man die Beweise entsprechend führen kann.

Und: Wer nicht bestattungspflichtig ist und dennoch die Beerdigung und anderes in Auftrag gegeben hat, kann sich gegenüber denen, die den Job gemacht haben, nicht so einfach davor drücken, die Rechnung zu bezahlen.

Ist denn im Erbe noch genügend enthalten, um daraus die Beerdigung und die Räumung zu bezahlen? Dann könnte der Neffe mit den Rechnungen zur Bank des Verstorbenen gehen und diese bitten, sie zu begleichen.

Wenn im Erbe zu wenig ist, läuft nun die Zeit gegen Dich, in der Du das Erbe ebenfalls ausschlagen könntest.

Im Zweifelsfall von einem Rechtsanwalt für Erbrecht beraten lassen! Der kann auch sagen, ob Du einen Beratungszuschuss bekommen kannst.

0

Was möchtest Du wissen?