Kosten für private Dickdarm OP?

4 Antworten

es kommt drauf an ... die Summe für OP und planmäßigen Krankenhausaufenthalt wird nur der behandelnde Arzt nennen können ... nur der weiß was operiert werden muss und wielange der (ungefähre) Krankenhausaufenthalt dauert (alledings sollte man evtl. Komplikationen mit einplanen - auch finanziell)

wen eine gesetzliche Krankenversicherung besteht, sollte man sich leiber einen Arzt suchen der Kassenpatienten behandelt, sowas kann schnell in die Tausende gehen ...

Da man ca. 20.000 Sachen, wegen 20.000 verschiedener Diagnosen auf 20.000 verschiedene Arten am Dickdarm operieren kann, ist die Frage leider nicht zu beantworten.

Frage deinen Chirurgen, was mit welcher OP Methode operiert wird und dann gehst du in die Abrechnungsabteilung des Krankenhauses, und fragst nach den Kosten.

Nein, das kann dir nur der Arzt sagen. Bekommst du das nicht von deiner Privatversicherung wieder nach Einreichung der Rechnung?

Meine Oma ist nicht privat versichert. Das ist es ja. Sie hat überlegt ob sie es für das eine Mal vielleicht selber bezahlen könnte

0
@Haribo155

Na ja, also wenn deine Oma mehrere Hunderte Euros übrig hat, dann wird der Arzt sie mit Kußhand operieren.

Ich habe einmal eine Privatrechnung von einer OP gesehen und da war ich froh, dass ich kein Privatpatient bin.

Kann dir nur soviel verraten (keine Darm-OP), eine Nachbarin hat sich an ihrer Wirbelsäule opieren lassen bei einem Arzt, der auch nur Privatpatienten annimmt und das hat sie nur mal schlappe 6.000,-- Euro gekostet. In dem Falle war es ihr wert, denn sie hatte schon Lähmungserscheinungen.

0

Was möchtest Du wissen?