Kosten für Pferde-Einstellplatz?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du musst zumindest soviel verlangen, dass deine Kosten gedeckt sind, sprich Versicherung, Futter für die Einstellerpferde, Mistentsorgung etc. was halt alles so anfällt. Dann würde ich mich an den Kosten an Einstellplätzen in eurer Region orientieren. 

So eine "Feld-Wald-Wiesen"-Umfrage bezüglich der Kosten würde ich nicht machen, da die Preise regional ja sehr stark schwanken. Jemand, der irgendwo im nirgendwo wohnt, würde einen Stallplatz für 350 oder mehr Euro sicherlich für viel zu hoch erachten, Leute in Stadtnähe oder großen Ballungsgebieten sind dagegen froh, wenn sie um das Geld einen Platz für ihr Pferd bekommen. 

Und etwas "off topic", weil du die Plätze ja vermieten möchtest: Unterhalt dich mal mit anderen Stallbesitzern, wie sie zum Thema "Einsteller" stehen. Ob du das wirklich haben möchtest :-) Gerade, wenn die Pferde bei dir zu Hause stehen, hast du möglicherweise ständig "fremde Menschen" auf dem Hof, die ihrerseits noch mehr fremde Menschen, unerzogene Hunde etc. mitbringen. Wenn du dann noch zu nett bist, verdirbst du dir unter Umständen den ganzen Spaß an deinem Traum... Hätte ich einen eigenen Hof, kämen mir keine fremden Menschen auf den Hof. Die Leute, die ich als Einsteller akzeptieren würde, könnte ich an einer Hand abzählen. Meine letzte Stallbesitzerin hatte einen Platz vermietet an deine Dame, die sie gut zu kennen glaubte und deshalb extra auch einen Platz für das Pferd ermöglicht hatte. Am Ende hat sie einen großen Bogen um ihren eigenen Stall gemacht, wenn sie gesehen hat, dass die besagte Einstellerin da war. Sie war definitiv zu nett, hat sich gekümmert um das Pferd und konnte trotzdem nichts recht machen. Die Dame ist mit dem eigenen Pferd anscheinend von nett zu super-anstrengend-anspruchsvoll mutiert. Klar, gibts auch nette Einsteller, aber bevor ich da meine Ruhe riskier, würde ich es lieber lassen. Geld verdient man sowie kaum damit. 

Danke für die tolle Antwort! :) Also würdest du eher nicht sagen, dass man mit Einstellern Profit machen kann? Bzw. dass sich das eher gar nicht auszahlt?

0
@Pferdenarr19

"Auszahlen" in dem Sinn, dass du davon quasi ein "Einkommen" erzielst, mit dem du auch was anfangen kannst, eher sicherlich nicht. Wie gesagt, kommt auch auf deine Kosten an (eigener Grund für Stall und Futtergewinnung etc.). Nach meiner Erfahrung zahlt es sich nicht aus, denn der Ärger, den man hat, überwiegt oft das Geld, was man damit verdient. Es mag sicher auch nette, vernünftige Einsteller finden, aber man kann sich beim ersten Kennenlernen oftmals gar nicht darauf verlassen. Ich würde es auch insofern nicht wollen, dass ich mein Pferd nur durch Miteinsteller Gesellschaft verschaffe, denn was mach ich, wenn die Einsteller wieder ausziehen ? Dann steht mein Pferd alleine, muss sich wieder an neue Pferde gewöhnen. Oder wenn du weißt, dein Pferd kommt mit dem Pferd des Einstellers toll klar, aber du halt leider nicht.... 

Bei so einem kleinen Hof würde ich mir die entstehenden Boxen eher mit eigenen Pferden füllen :-) 

1

rechne mal so: was kostet der Stall inkl.Umbau?  entweder Pacht
oder Kauf: ich sage einfach mal 25000,-€(kann auch 50.000€ ein...)

Abschreibung wäre also auf 25 JAhre (oder wie lange planst du? 3 Jahre - 5 Jahre, - 10 Jahre?) 1000,-€ p.a.oder ca. 100,-€ mtl oder eben ein vielfaches
zzgl jährlicher Reparaturen (DACH!!!ist teuer)

zzgl Pachtzins für die 4 Hektar Weiden,
zzgl.Düngen, abäppeln, kalken, ausmähen und Nachsaat: pro Monat und Hektar (du brauchst ja 1Hektar,also10.000qm  Land PRO Pferd)  rechne ich mal günstig 1000€ p.a. und Hektar Bewirtschaftungskosten

dazu kommt die Zaunanlage: E-zaun hält 2 JAhreund kostet 200 bis 500€ pro hektar;
dazu unverzichtbar : stabiler Außenzaun aus Holzpfählen , die halten je nach Qualität 10-25 Jahre, 3Lagen Glattdraht inkl. setzen und anbingen: rechne pro hektar 1000,-€ alle 10 Jahre - dann bist du auf der sicheren Seite.

kleine Flutlichtanlage je nach "Beziehungen" 1500-5000,-€

Reitplatzanlage inkl. Drainage, Bodenaustausch und fachgerechtem Aufbau für 20 x 40 m 2000 - 5000,-€ Material- und Lohnkosten - je nach "Beziehungen"...

zzgl. aller Kosten wie Wasser, Strom, Grundsteuer, Gemeindeabgaben usw

zzgl. Arbeistleistung: täglich pro Pferd 1-2 Stunden zu je 8,50€

zzgl. Heu, Stroh, Mineralfutter: je 1 RB pro Woche für 4 Pferde könnte passen und kostet von 20 bis 80€ pro Stück je nachdem, wie gut die Ernte jeweils gelaufen ist

dann natürlich noch all die versicherungen, die du abchließen mußt - aber da frage deinen versicherungsagenten, Berufsgenossenschaft usw ... unter 1500€ p..a. wirst du wohl nix kriegen, eher mehr , viel mehr....!

Falls du jetzt mit 350€ mtl für einen Einsteller auskommst: viel Spaß... beim schuften

ÜBERLEG dir gut, auf was du dich da einläßt 

versuche es doch mit HAltergemeinschaft und schau mal in deiner Gegend, was die andern so nehmen....

das Projekt kann dich leicht ruinieren!

ich habe ganz langam mit Haltergemeinschaft angefangen über viele viele JAhre und mich erst spät selbstständig gemacht....und es nach einigen JAhren wieder sein gelassen....

Wir machen alles handwerkliche selbst. Landwirtschaft ist vorhanden. Es ist bereits alles da an notwendigen Mitteln (Traktoren, Scheune, Stall,...). Futter (Heuballen) haben wir bis jetzt immer an andere Ställe verkauft, weil wir zwar eine Landwirtschaft haben, aber keine Tiere mehr (ausser ein paar Hühnern). Früher wahren Kühe im Stall, aber der steht jetzt schon seit vielen Jahren leer, und deshalb möchten wir den einfach ein wenig aufpeppeln und eine Reitplatz hinzufügen. D.h. die Kosten, die du da alle aufgezählt hast, fallen fast alle weg...

0

Das kann man schlecht sagen. Kommtbauf die Gegend an( kenne ich nicht, lebe in Deutschland) und auf die Qualität dessen, was Du da anbietest. Ist der Reitplatz so angelegt und gepflegt, dass man ihn ganzjährig gut nutzen kann? Fütterung 3x täglich mit allem und Rauhfutter in großer Menge und guter .Qualität? Waschplatz, Sattelkammer, Aufenthaltsmöglichkeit...

Wenn Du alles gut in Schuss hälst, hast du ja einiges an laufenden Kosten und viel, Arbeit ( schon jeden Tag den Platz zu egalisieren, bei Bedarf zu wässern, im  Winter Magnesium einbringen...) Versicherungen und Steuern, wenn du zahlende Einsteller hast.

Da mußt du mal rechnen, wie viel Du brauchst, um die Kosten zu decken. Ob Du mit  hundertfünfzig bis hundertachtig Euro hinkommst. Denn mehr als  zweihundert gibt sicher niemand , wenn du weder einen Meisterbetrieb noch Halle noch Paddockboxen hast. Leute, die überwiegend spazierenreiten wollen, haben das Geld  meist nicht so locker sitzen und sehen ihre Pferde gern viel draussen, was bei Boxenhaltung und nur zwei Koppeln nicht so üppig ist.

Kommt natürlich auch drauf an wo der Stall ist. Wir sind z.B auf einen kleinen Dorf und rings rum sind nur Kleinstädte.
Bekannte bietet: sehr großen AußenreitPlatz, Springplatz 3 Koppeln, Reithalle, Solarium, Laufband und Longierplatz. 1x im Monat sehr guten Unterricht. 2x misten am Tag, 3x Heufütterung und je nach Wunsch 1-2x täglich Kraftfutter. Schwarzhafer ist bei der Stallmiete auch dabei.
Sie bietet sehr viel an und verlangt "nur" 265€. Der Hof ist jetzt nicht ein Neubau, aber Top in Schuß und richtig gemütlich ;)

Also würde Dein Stall bei mir in der Gegend sein, sprich Pampa würde ich nicht mehr als 150€ bezahlen.
Ich habe damals in einem anderen Stall, mit Padockboxen, Halle und Sandplatz misten und füttern 190€ bezahlt. Bei ins in der Gegend kosten die Ställe nicht so viel da ist meine Bekannte so ziemlich die teuerste.

Wenn ich höre was Ställe z.B. um München rum kosteten da sind Welten dazwischen!

Boxen sind aus der Mode. Könnt ihr da keinen Offenstall draus bauen? Ein guter Offenstall ist mehr wert als ein paar Boxen und die meisten verantwortungsbewussten Pferdebesitzer würden dafür wohl auch mehr Geld ausgeben als für ne Box. 

Da ihr ja keine Halle habt, maximal 280€ so

Hey ;) also unser Stall im Dorf bietet so ziemlich genau das gleiche an und nimmt 150 € für Kleinpferde und 180 € für Großpferde

Allerdings würde ich den Preis etwas höher machen, sodass die Baukosaten bald gedeckt werden.

ich würde es nach der zeit bemessen, die mich der platz ca kostet und dann noch bissel miete für den stall an sich

also wenn du da täglich arbeiten willst, mindestens 200

Was möchtest Du wissen?