Kosten für notariellen kaufvertrag

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wer hat den Entwurf gemacht ?

Der Makler oder der Notar ? Beide können natürlich (reine) Entwürfe machen.

Sollte der Notar ihn erstellt haben, kostet es Gebühren. Das hängt von der Höhe des Kaufpreises ab. Faustregel ca. 0,4 % des Kaufpreises.

Gute u. ordentliche Notar (wie hier in Hamburg) sind nicht gezwungen , dies zu berechnen und verzichten auf die Zahlung. Das ist aber nicht überall so.

Der Makler kann EIGENTLICH nichts berechnen.

ABER: Es kommt doch darauf an, was der Kunde unterschrieben hat. Also, u.U. doch !!??

Das kann man nicht ohne Akteneinsicht beurteilen.

deepbluehai1926 03.10.2010, 22:42

Den Entwurf des Kaufvertrages hat der Makler dem Käufer zugeschickt. Änderungen wurden noch keine gemacht, da der Entwurf am 30.09.10 zugeschickt worden ist und der Notartermin für den 04.10.10 anberaumt war. D.h. den termin kann man bedenklos stornieren.

0
OnkelBerni 03.10.2010, 22:46
@deepbluehai1926

Hat der Makler ihn auch selbst gefertigt ? Wegen der Kosten. Theoretisch könnte ja der Notar den Entwurf gemacht haben, u. der Makler hat ihn nur weitergeschickt. Dann wiederum könnte der Makler die Kosten evtl. weiterleiten....usw

Vielen Dank für den Stern

0
deepbluehai1926 03.10.2010, 23:06
@OnkelBerni

Das ist nicht ganz klar. Der Makler hat den Entwurf per Email zugeschickt, mit dem Kommentar "Kaufvertrag mit persönlichen Daten ergänzt", nach dem der Käufer 2 Tage vorher beim Makler (diese Immobilien GmbH ist Hauseigentümer) die Kaufabsicht äußerte.

0
OnkelBerni 03.10.2010, 23:28
@deepbluehai1926

Wenn der Makler = Hauseigentümer ist, dann ist es klar, daß der Hauseigentümer(Verkäufer) den Entwurf angefordert hat , also keinerlei Kosten für den Entwurf zu Lasten des Kaufinteressenten.

0
deepbluehai1926 03.10.2010, 23:40
@OnkelBerni

Vielen Dank für Ihre Mühe und die sehr ausführlichen und hilfreichen Kommentare. Wirklich eine große Hilfe gewesen.

0

Der Verkäufer ist verpflichtet, dem Käufer 14 Tage vor Notartermin zum Abschluss des Kaufvertrages einen Kaufvertragsentwurf vorzulegen. Dieser ist kostenfrei. Das Käufer kann höchstens eine Erklärung abgegeben haben, dass er die Immobilie erwerben will, hat aber hier normalerweise auch seine 14 Tage Widerrufsfrist. Letztendlich ist beim Kauf nur der notarielle Kaufvertrag bindend. Kosten fallen im Vorfeld normalerweise keine an, außer der Kaufvertrag wurde vorab auf Wunsch des Kunden schon abgeändert und in korrigierter Version ausgehändigt.

OnkelBerni 03.10.2010, 22:47

Das gibt es nicht.

Sie meinen ein notarielles Kaufangebot.

Das ist aber etwas ganz Anderes !

0
deepbluehai1926 03.10.2010, 22:53

Vielen Dank für die sehr hilfreiche Antwort. Es gab noch keine Änderungen, nur den ersten Entwurf. Denke, das sollte ohne Gebühren gehen.

0

Was möchtest Du wissen?