Kosten für Krankenversicherung nach Studium?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

der Beitrag ist bei allen gesetzlichen Krankenkassen gleich und beträgt 142,86€ plus 21,20€ Pflegeversicherung für noch kinderlose mit dem Zuschlag = 164,06€/ Monat, wenn man kein Einkommen erzielt. es ist trotzdem sinnvoll, sich beim Arbeitsamt zu melden, Leistungen von dort bekommst du nicht, da keine SV- Beiträge entrichtet bisher, aber die Zeiten würden dann in der Rentenversicherung in deren Verlauf als Ausfallzeiten registriert.

Wenn du reisen möchtest, dann macht es keinen Sinn, sich arbeitslos zu melden, denn das Arbeitsamt erwartet von dir, dass du dich bewirbst, drückt dir Maßnahmen auf, an denen du teilnehmen mußt, vor allem aber stehen dir nur 21 Tage Urlaub im Jahr zu und das wird geprüft, ob du auch wirklich hier bist.

Die Kosten für deine Krankenversicherung werden nach Gehalt erhoben...

http://www.krankenkasse-vergleich.de/artikel/freiwillige-krankenversicherung-ohne-einkommen/

2013 wurden hierfür ca. 133€/Monat fällig.

Und wenn du 1 Jahr viel reisen möchtest, dann kommen noch die Kosten für die Auslandsreisekrankenversicherung hinzu, die du extra abschließen darfst; zwischen 15 - 40€ ungefähr für ein Jahr, je nachdem welche Leistungen diese Abdecken soll.

Xzibit54 08.09.2014, 11:13

Und mit was für Kosten hat man zu rechnen, wenn man nicht arbeitet ergo kein Gehalt bezieht und sich auch nicht arbeitlos meldet?

0
charis0110 08.09.2014, 11:17
@Xzibit54

133€/Monat zzgl. Pflegeversicherung. Der Beitrag bleibt gleich und die Versicherung erwartet von dir, dass du dir das Geld aus den Fingern saugst oder dich eben arbeitssuchend meldest, dann kommt die Arbeitslosenversicherung zunächst dafür auf.

Aber du siehst, man entkommt dem System nicht so einfach und man gönnt es den Leuten auch nicht, dass sie ein Jahr lang blau machen, für lau...

1
sassenach4u 08.09.2014, 14:57

Das Arbeitsamt wird ihn zu gar nichts zwingen, weil es nicht für zuständig ist, denn er hat keinen Anspruch als ALG I. Höchstens ALG II. trotzdem kann er sich als Stellensuchender melden, solange er keine Leistungen bezieht, lassen sie ihn in Ruhe!

1
charis0110 09.09.2014, 01:34
@sassenach4u

OK, wenn ich das also richtig verstehe, müsste man gleich ALGII beantragen, um versichert zu sein, aber dann tritt der genannte Fall ein, dass man eben nicht verreisen kann, sondern sich bewerben muss bzw. an Maßnahmen teilnehmen muss.

0

Was möchtest Du wissen?