Kosten für Inkasso und Rechtsanwalt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was ich hier machen würde:

Beschwerde beim Aufsichtsgericht des Inkassos: Das Inkasso hat widerrechtlich Fälle an einen Anwalt abgegeben um trotz Verbotes des BGH eine Kostendopplung zu erreichen.

Beschwerde bei der Anwaltskammer: Der Anwalt versucht mit falschen Informationen eine bereits vom BGH verbotene Kostendopplung zu erreichen und so Geld zu erpressen, was ihm gar nicht zusteht.

Ich würde jeweils beantragen, denen die Geschäftstätigkeit zu untersagen.

Beide Beschwerden kosten den Schuldner nur Briefporto. Danach sind die Fronten geklärt und Inkasso und Anwalt, die hier verbotene Gebühren fordern, sind vorgewarnt, dass man sich wehrt.

Ist die Forderung des Anwalts berechtigt?

Nein.

In gleicher Sache dürfen nie zwei Rechtsdienstleister zu Lasten des Schuldners beauftragt werden.

Inkassogebühren hättest dir wahrscheinlich sparen können.

Vorger. Inkasso Gebühren sind grundsätzlich nicht zusätzliche zu den ra Gebühren zu zahlen. Gibt sogar ein BGH Urteil.

Was möchtest Du wissen?